++Live: Zuckermuth - Deutschland feiert seine Weltmeister

Achim Muth, Reporterchef der Main-Post in Würzburg, verfolgte die Fußball-WM in Brasilien und ist noch jetzt nah bei der siegreichen deutschen Nationalmannschaft. Hier verfolgen Sie live seine Eindrücke und können ihm Fragen stellen.




  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/5/2014 3:55:23 PM

    Vor dem Campo Bahia hat diese Yacht festgemacht: Vielleicht geht die Mannschaft heute noch ein bisschen Segeln . . .

    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - Distelhäuser | 7/5/2014 6:07:29 PM
    Anzeige: Distelhäuser ist die Brauerei des Jahres 2014!
    DLG Bundesehrenpreis in Gold!

    Mehr infos dazu finden Sie hier ...
    Kommentar schreiben ()

    #Trainerohnmacht nach vergebener Chance par excellence von Argentiniens Sabella bei #ARGBEL: #WM2014

    Wir alle für Junior! #Mainz05 drückt #Diaz mit #CRC gegen #NED die Daumen! #WM2014 #05goesBrazil @ZDFsport

  • von Anzeige - Mercedes | 7/5/2014 7:02:07 PM
    Anzeige: Die deutsche Nationalmannschaft und die neue C-Klasse.

    #BereitWieNie

    Weitere Informationen findest Du hier ...


    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/5/2014 9:20:58 PM

    Mit den Jungs Fußball schauen in Santo André . . .

    Kommentar schreiben ()
  • von Simon Metzger / MAIN-POST via YouTube | 7/6/2014 9:43:36 AM

    Goldene Generation - Matze Knop WM-Song (Official)

    Kommentar schreiben ()
  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 7/6/2014 9:44:01 AM
    Anzeige: Private Viewing: Die spannensten Spiele in bester Qualität mit dem
    GRUNDIG BW LED-TV 32 VLE 786 BL
    Mit Smart Interactive TV 3.0 und Dual Core Prozessor
    Mehr Infos dazu finden Sie hier ...
    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/6/2014 2:11:37 PM

    In friedlicher Mission unterwegs: Bei meiner morgendlichen Radfahrt ins Medienzentrum von Santo André sind mir in der Nähe des Campo Bahia Indianer vom Stamme der Pataxo begegnet. Sie statteten der Nationalelf einen Besuch ab und übergaben an Joachim Löw und Philipp Lahm eine Urkunde und Gastgeschenke. Vielleicht helfen die guten Wünsche im Halbfinale am Dienstag gegen Brasilien. . .

    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/6/2014 2:15:32 PM
    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/6/2014 2:19:40 PM
    Das kunterbunte ABC dieser Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien

    Von Achim Muth

    A wie Atemlos: Lied von Helene Fischer und Lieblingshit der Nationalelf. Wird nach Spielen immer im Campo gespielt, und zwar so laut, dass sich die örtliche Nachbarschaft beschwert. Zu recht.

    B wie Blatter, Sepp: Gott der FIFA. Für Götter ist die Welt nicht genug. Blattergott will mit 78 Jahren die WM ins Universum exportieren und spricht von „interplanetarischen Wettbewerben“. Ein Ende von Blattergott ist nur denkbar, wenn ihn tatsächlich jemand auf den Mond schießt.

    C wie Champions: Wohl selten gab es bei einer Weltmeisterschaft solch massenhafte Favoritenstürze wie bei dieser. Die ehemaligen Weltmeister Spanien, Italien, England – alle in der Vorrunde raus. Football’s coming home? Ja, per Direktflug.

    D wie Dreamcatcher: Das Motto im Campo Bahia: Catch your dream! Ergreife Deinen Traum!

    E wie Eis, Eis, Tonne: Was wolln Sie jetzt von mir? Per Mertesackers Fernseh-Interview mit ZDF-Mann Boris Büchler nach dem Achtelfinale gegen Algerien in der Rap-Version von „11Freunde“ nach Vanille Ice ist jetzt schon extrem kultverdächtig.

    F wie Favelas: Slums, Townships, die Welt hat viele Wörter für Armensiedlungen, in Brasilien werden sie Favelas genannt. Einfachste Hütten, oft ohne Strom, Wasser, Elektrizität. Im Land des WM-Gastgebers sollen über elf Millionen Menschen in Favelas leben.

    G wie Gürteltier: Es gab 1974 Tip und Tap, die aussahen wie Figuren aus der Rappelkiste, 1990 ein Strichmännchen aus legoähnlichen Steinen und 2006 Goleo, einen Löwen ohne Hose. Aber kein Maskottchen reichte an Juanito heran, den feisten Jungen mit dem Sombrero der WM 1970 in Mexico. Diesmal ist das Symbol ein Gürteltier mit dem Namen Fuleco.

    H wie Haare: Auf dem Kopf herrscht wieder Anarchie. Portugals Cristiano Ronaldo fräste sich einen Blitz ins Haar, Kyle Beckerman aus den USA trug daumendicke Dreadlocks und der Argentinier Rodrigo Palacio ließ an seinem ansonsten kahlen Haupt eine geflochtene Zottel stehen. Vielleicht sollte die FIFA neben Dopingtests auch Friseurbesuche dringend vorschreiben.

    I wie Information: Die deutsche Fanbotschaft ist derzeit in Brasilien unterwegs. Das von Michael Gabriel, Chef der Koordinierungsstelle Fanprojekte in Frankfurt, betreute Projekt, versorgt die deutschen Anhänger rund um die deutschen WM-Spiele mit vielen nützlichen Infos. Nächste Ausfahrt: Belo Horizonte.

    J wie Jesusstatue: Das Wahrzeichen von Rio de Janeiro ist die 30 m große Statue auf dem 700 m hohen Corcovado. Atemberaubender Blick auf die Stadt, die Bucht und den Zuckerhut. Der Hotspot dieser WM.

    K wie Kleider: WM-Trikots werden immer beliebter und avancieren während einer WM sogar in Businessvierteln zur offiziellen Bürokleidung. Acht Millionen Trikots verkauft alleine adidas, darunter zwei Millionen deutsche Leibchen. Rekord – 30 Prozent mehr als bei der WM 2006.

    L wie Lückenlos: Seit der Weltmeisterschaft 1930, als sich Argentinien und Uruguay gegenüber standen, gab es kein Endspiel mehr ohne europäische Beteiligung. Die deutsche Elf stand siebenmal in einem Endspiel, dreimal gewann sie den Titel (1954, 74, 90).

    M wie Mesut Özil: Der Deutsche ist der Facebook-König. Bei dieser WM knackte der Mittelfeldspieler in diesem sozialen Netzwerk die 20-Millionen-Freunde-Marke. Muss bei Einladungen verdammt aufpassen, könnten sonst teure Geburtstagspartys werden.

    N wie Neymar: Es war beeindruckend, wie der Spieler des FC Barcelona den Druck meisterte, den ein ganzes Land auf ihm ablud. Und dennoch spielte Neymar mit Leichtigkeit und Eleganz. Das Spiel Brasiliens war auf ihn zugeschnitten wie ein Maßanzug. Dann folgte das verhängnisvolle Foul des Kolumbianers Juan Zúñiga. Wirbelbruch. WM-Aus. Nichts weniger als ein großes Drama. Als Neymar mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen wird, ist das Fernsehen dabei.

    O wie Oho: Zahlreiche Freundinnen und Frauen der deutschen Nationalspieler logieren derzeit im Dorf. Nach einer nicht repräsentativen Umfrage unter den anwesenden männlichen Journalisten in Santo André rangieren erneut die Models Lena Gercke (Freundin von Sami Khedira) und Sarah Brandner (Freundin von Bastian Schweinsteiger) auf den Top-Plätzen des Schönheitsrankings.

    P wie Promille: Es war nach dem ersten Spiel gegen Portugal, als die deutschen Spieler, so berichten es gut informierte Kreise in Santo André, an der Campo-Bar kräftig zugegriffen haben. Die zügellose Fete soll ein Alkoholverbot nach sich gezogen haben. Manager Oliver Bierhoff begründet das so: „Regeneration ist wichtig.“ Er sagt aber auch: „Aus meiner aktiven Zeit kenne ich das noch anders.“

    Q wie Qual: Die WM sollte eine WM der Strapazen werden. Die Spieler fürchteten sich vor der großen Hitze, vor der Schwüle, der Luftfeuchtigkeit. DFB-Chefscout prognostizierte eine WM der Abwehrriegel und des abwartenden Fußballs. Und dann? Bis auf wenige Ausnahmen ließ der brasilianische Winter wunderbare Spiele zu.

    R wie Rund: Brazuca heißt der offizielle Spielball dieser Weltmeisterschaft. In den bislang absolvierten 60 Spielen fand er 151 Mal den Weg ins Tor. Das ist die drittbeste Quote der Geschichte. Nur in Frankreich 1998 (171) und Japan/Südkorea (161) wurden mehr Treffer erzielt. Aber vier Partien stehen ja noch aus.

    S wie Spray: Der Schaumangriff der Schiedsrichter. Gewöhnungsbedürftig, kommt aber offenbar so gut an, dass es bald auch auf deutschen Fußballplätzen schäumen soll.

    T wie Trophäe: Der WM-Pokal ist 6,1 Kilogramm schwer, 36,8 Zentimeter hoch und wurde 1973 vom Italiener Silvio Gazzaniga erschaffen.

    U wie Unterarmtattoo: Es ist kein neuer Trend, aber so bemalt wie bei dieser WM waren die Unterarme der Spieler noch nie. Schriftzüge, bevorzugt der Name der Freundin oder des Kindes oder von beiden, oder Gemälde zieren großflächig die Haut.

    V wie Verdienst: Der WM-Trainer mit dem höchsten Jahresgehalt ist Fabio Capello (Russland) mit rund 8,2 Millionen Euro, gefolgt von Roy Hodgson (England/4,3), Cesare Prandelli (Italien/3,1) Felipe Scolari (Brasilien/2,9), Ottmar Hitzfeld (Schweiz/2,7) und Joachim Löw (Deutschland/2,6).

    W wie Wahnsinn: Der Kader der spanischen Nationalelf ist sage und schreibe 622 Millionen Euro wert. Allerdings wurde der Wert vor dem WM-Aus in der Vorrunde ermittelt. Der Marktwert der deutschen Elf beträgt 562 Millionen Euro. Es folgen Brasilien (467), Frankreich (411), Argentinien (391) und Belgien (348).

    X wie Xavi: So eine Weltmeisterschaft ist auch immer ein Schaufenster für die Spieler und eine große Gerüchtebörse. Diesmal stand auch der spanische Spielermacher im Mittelpunkt der Spekulationen. Ihm wurde ein Wechsel vom FC Barcelona zum FC Bayern München angedichtet.

    Y wie Yoga: Im deutschen Team hinter dem Team ist nicht nur ein Sternekoch, ein Psychologe und ein amerikanischer Fitnesspapst. Auch Yoga-Lehrer Patrick Broome gehört zum Stab und bringt Trainern und Spielern diese Meditationsübungen näher.

    Z wie Zidane, Zinédine: Der Franzose, der sein Land bei der Heim-WM 1998 zum Titel geführt hatte, ist einer von vier Spielern, die bislang in zwei Endspielen Tore erzielt haben. Zidane traf 1998 und 2006. Weitere Spieler sind: Vava (1958/1962) und Pelé (beide Brasilien, 1958/1970) sowie der Deutsche Paul Breitner (1974/1982).
    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - Distelhäuser | 7/6/2014 3:04:05 PM

    Anzeige: Unser Bier des Tages: Distel Spezial. Ein helles, edles Spezialbier in dem wir alles vereinen, was auch damals schon gut und wichtig war: handwerkliche Braukunst, Rohstoffe aus der Region und ein erfrischend, grundehrlicher Geschmack mit fein abgestimmter Malznote. 

    Alle Infos dazu findest Du hier ...

    Kommentar schreiben ()
    Wie sieht Euer Dream Team der WM 2014 aus? => fifa.to
    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - Autohaus Schürer | 7/6/2014 6:00:14 PM
    Anzeige: Dein Platz ist noch frei. In Frankens wahrscheinlich bester Grillschule. Bei GRILANDO in Weyersfeld. Sofort Grillkurs buchen. Die absolute Nr. 1 in Mainfranken.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
    Kommentar schreiben ()
  • von Simon Metzger / MAIN-POST | 7/6/2014 6:50:55 PM

    Fan-Foto schicken - Distelhäuser gewinnen!

    mainpost.deJetzt gilt's. Wenn Jogis Jungs zum WM-Titel stürmen, könnt Ihr gewinnen!
    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/7/2014 9:22:08 AM

    MD-1! Das Kribbeln wird stärker!

    Match-Day minus one lautet im FIFA-Sprech die Bezeichnung für den Tag vor einem Spiel. Bezogen auf das elektrisierende Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland heißt MD-1 heute! Die Mannschaft wird heute nach Belo Horizonte fliegen, wir und viele andere Journalisten reisen morgen hinterher. Bundestrainer Joachim Löw hat sich in den WM-Tagen etwas rar gemacht für die Öffentlichkeit, meist erschien er nur auf den von der FIFA vorgegebenen Pflichtterminen, also den Pressekonferenzen am Spielort vor und nach einer Partie. Wenn ich es richtig erinnere, erschien er im Medienzentrum in Santo André erst einmal zu einer Fragerunde. Heute morgen erschien auf der DFB-Homepage nochmal ein Interview. Die Pressestelle hat ja einen eigenen Mann vor Ort im Campo, Steffen Lüdecke, der natürlich exklusiven Zugang hat. Ich werde das auführliche Interview nachher hier einstellen. Vorweg vielleicht ein Satz, der ganz gut den Charakter von Joachim Löw widerspiegelt. Neulich, während eines Interviews in Frankfurt mit mir, hat er sich als Wettkampftrainer bezeichnet, als einer, der große Herausforderungen liebt. Da muss dieses Spiel gegen den Gastgeber im sogenannten "Land des Fußballs" ja die ultimative Herausforderung sein. Auf eine entsprechende Frage hat Löw so geantwortet:

    Löw: Das ist ein Highlight, etwas sehr Spezielles und Großartiges. Meine Vorfreude ist wahnsinnig groß, so geht es allen bei der deutschen Nationalmannschaft, und ich glaube, so geht es allen Deutschen. Eines steht fest: Wir wollen unbedingt noch mal in Rio im Maracanã-Stadion spielen. Am 13. Juli. Wir sind noch nicht fertig.

    Was glaubt ihr: Wie geht das Halbfinale aus? Wird die deutsche Elf erstmals seit 2002 in ein WM-Finale einziehen?

    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/7/2014 10:36:43 AM

    Izabel Pimentel: Mit einer Katze um die Welt

    Dieses Santo André ist tatsächlich ein Magnet für interessante Menschen. Neulich saßen wir in der Pousada Corsario, aßen einen Salat mit Meeresfrüchten und schauten Fußball. Das Lokal liegt direkt am Wasser. Mir fiel eine Frau auf, die ich schon öfter hier gesehen hatte. Wettergegerbte Haut. Flip-Flops.

    Meist sitzt sie an einem kleinen Tisch und stiert in ihren Laptop. Argentinien gewann das Spiel, und wir kamen ins Gespräch. Ihr Name ist Izabel Pimentel. Sie sagte, sie sei Seglerin und habe Probleme mit dem Boot, sie warte auf die Reparatur. Über die Wartezeit sei sie aber gar nicht böse, denn die Deutschen sind ja im Ort. Sie meinte natürlich nicht uns, sondern die Nationalmannschaft – und vor allem Joachim Löw. „Vielleicht bekomme ich ja ein Foto mit ihm“, sagte sie. Ich riet ihr, es mal sehr früh morgens am Strand zu versuchen.

    Sie ist Brasilianerin und spricht ein wenig Französisch. Ich bin Deutscher und spreche ein wenig Französisch. Es war einen komplizierte Unterhaltung. Aber sie zeigte mir ein paar Fotos und Videos auf ihrem Laptop. Izabel auf hoher See. Izabel vor Kap Hoorn. Izabel in Sete. Izabel und ihr Boot inmitten von meterhohen Wellen.

    Wieder zuhause googelte ich ihren Namen: Ich staunte nicht schlecht über die Treffer. Sie ist tatsächlich eine bekannte Abenteuerin und die erste Frau aus Süd- und Lateinamerika, die die Erde alleine in einem Segelboot umrundet hat. Wobei. Das mit der Solotour stimmt nicht ganz. Mit an Bord war auch ihre Katze.

    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - WM Küchen | 7/7/2014 10:48:33 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Jürgen Haug-Peichl / MAIN-POST | 7/7/2014 11:06:57 AM

    891. Länderspiel: 2000. Tor für DFB-Team fällig

    mainpost.deDie wichtigsten Fakten zum WM-Halbfinale der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Brasilien.
    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - Autohaus Ehrlich | 7/7/2014 11:08:04 AM
    Kommentar schreiben ()
    So wird das Wetter morgen zum Deutschland-Spiel #BRAGER #wm2014 bit.ly/1m8msmY
  • von Jürgen Haug-Peichl / MAIN-POST | 7/7/2014 11:47:41 AM

    Untererthaler zeigt bei WM Flagge für seinen Heimatort

    mainpost.deDaniel Hammer aus Untererthal ist zur Fußballweltmeisterschaft nach Brasilien gereist. In das Land waren einst die Namensgeber seines Heimatorts, die Herren von Erthal, ausgewandert.
    Kommentar schreiben ()
  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 7/7/2014 11:55:29 AM
    Anzeige: Mit Volldampf gespart!
    Präzise Leistung, die begeistert
    Das Philips GC 4410/22 Dampfbügeleisen bietet Ihnen eine optimale Dampfleistung und Gleitfähigkeit - für ein einfaches und gleichmäßiges Bügeln.
    Komfortables Bügeln
    Mehr Infos dazu finden Sie hier ...
    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/8/2014 4:34:01 AM

    Der Halbfinaltag hat begonnen! Auf gehts nach Belo Horizonte! Brasilien - Deutschland! Ein Land vibriert! Ich melde mich dann später aus dem Stadion wieder. Wo schaut ihr das Spiel?

    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - WM Küchen | 7/8/2014 9:05:08 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Ralf Thees / MAIN-POST | 7/8/2014 9:05:23 AM

    Frei zum WM-Halbfinale: Autobauer verkürzen Schichten

    mainpost.deZum WM-Halbfinalspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Brasilien bekommen Tausende Beschäftigte der deutschen Autohersteller am Dienstagabend fußballfrei.
    Kommentar schreiben ()
  • von fabepanz via Instagram | 7/8/2014 9:31:35 AM

    #germany #ger #gerbra #schwarzrotgold #sieg #win #brazil #brasil #brazil2014 #brasil2014 #football #soccer #fußball #wm #wm2014 #brasilen #brasilien2014 #fifa #dfb #nationalmannschaft

    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - Mercedes | 7/8/2014 10:00:03 AM
    Anzeige: Die deutsche Nationalmannschaft und die neue C-Klasse.

    #BereitWieNie

    Weitere Informationen findest Du hier ...


    Kommentar schreiben ()
  • von Ralf Thees / MAIN-POST | 7/8/2014 10:47:11 AM

    Cacau: Deutsche Mannschaft einfach besser als Brasilien

    mainpost.deFür den in Brasilien geborenen deutschen Ex-Nationalspieler Cacau ist die DFB-Auswahl klarer Favorit im WM-Halbfinale am Dienstag gegen den Turnier-Gastgeber.
    Kommentar schreiben ()
  • von Gringo Don Pedro | 7/8/2014 10:58:36 AM
    Hi El ****** de Rodriguez, ich glaube und hoffe auf ein 2 : 1 für Deutschland. Ede´s Treff ist heute bei mir angesagt. Toit,toi!
    Kommentar schreiben ()
  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 7/8/2014 11:00:38 AM
    Anzeige: Private Viewing: Die spannensten Spiele in bester Qualität mit dem
    GRUNDIG BW LED-TV 32 VLE 786 BL
    Mit Smart Interactive TV 3.0 und Dual Core Prozessor
    Mehr Infos dazu finden Sie hier ...
    Kommentar schreiben ()
  • von Ralf Thees / MAIN-POST | 7/8/2014 11:02:50 AM

    Tolles Spiel der New York Times - Raten, wo der Ball ist! :)

    Quiz: Find the missing World Cup ball (Round 8)

    The New York Times removed the ball from World Cup photos. See if you can find where it belongs in today's quiz.
    Kommentar schreiben ()
  • von Anzeige - Distelhäuser | 7/8/2014 2:58:29 PM
    Anzeige: Brauwerkstatt

    Brau Dein eigenes Bier in der Distelhäuser
    Brauwerkstatt!

    Alle Infos findest Du hier ...
    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/8/2014 3:11:12 PM

    Selfie mit Stern

    Busfahrt ins Stadion, ein Foto mit einem Freund aus dem deutschen Journalisten-Tross: Mathias Schneider. Der Reporter schreibt für den "Stern" in Hamburg und ich kenne ihn, seit er anno dunnemals noch für dpa über die 1. DFB-Pokalrunde aus dem Stadion der Würzburger Kickers vom Spiel gegen den TSV 1860 München berichtet hat. Regionale Nähe verbindet uns auch noch: Schneider stammt aus Karlstadt im Landkreis Main-Spessart - und er ist, nebenbei bemerkt, ein exzellenter Tennisspieler.

    Kommentar schreiben ()
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/8/2014 3:16:27 PM

    Knapp fünf Stunden vor dem Spiel, und schon mächtig Betrieb im Pressezentrum des Stadions von Belo Horizonte. Angeblich waren insgesamt bei dieser Weltmeisterschaft rund 18 000 Journalisten akkreditiert. Die meisten von ihnen folgten jedoch strikt dem Turnierverlauf ihres Teams - und sind damit wahrscheinlich schon wieder abgereist.

    Kommentar schreiben ()
  • von Jürgen Haug-Peichl / MAIN-POST | 7/8/2014 3:19:15 PM

    Das isst man im Land des heutigen WM-Halbfinalgegners, in Brasilien also: Churrasco aus Schweinefleisch. Das Rezept gibt es in unserem WM-Extra - und viele weitere Menüvorschläge aus den WM-Nationen.


    Kommentar schreiben ()

    AM #Steinmeier wünscht @DFB_Team viel Erfolg bei #GERBRA. Wir drücken die Daumen - auf geht's zum Finale nach Rio!

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 7/8/2014 7:05:44 PM

    Hier die komplette Aufstellung. Brasilien mit den üblichen Verdächtigen. Der Münchner Dante rückte für den gesperrten Thiago Silva ins Team, für Neymar spielt Bernard von Schachtjor Donezk.

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform