"Würzburg ist bunt": Großdemonstration in der Innenstadt

Unter dem Motto „Würzburg ist bunt“ gehen am Samstag, 14. März, ab 14 Uhr Tausende Menschen in der Innenstadt auf die Straße, um ein Zeichen für Weltoffenheit und Vielfalt zu setzen. Initiator der Demo ist ein breites Bündnis aus religiösen Organisationen, Parteien und Verbänden. | #wuerzburgistbunt


Die Demonstration am 14. März beginnt um 14 Uhr am Würzburger Hauptbahnhof. Dann ziehen die Teilnehmer durch die Innenstadt zum Domplatz, wo es eine Abschlusskundgebung gibt.


  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 2:04:46 PM

    Auch Schweinfurt ist bunt. Unter dem vollen Geläut der Domglocken sammeln sich die Teilnehmer.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:04:49 PM

    Toll, bei aller journalistischen Distanz, da ist man stolz Würzburger zu sein.

    Kommentar schreiben ()
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 3/14/2015 2:05:14 PM

    Der Zug ist am Dom angekommen, die Glocken läuten. "Das hat etwas Erhabenes", sagt eine Frau.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:07:28 PM

    Würzburg ist bunt. Erster Redner ist OB Christian Schuchardt

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:07:29 PM

    Die Domglocken läuten mit voller Power... Jens Oeser, stv. DGB-Chef in Schweinfurt, ist mit einer "Schweinfurt ist bunt"-Gruppe dabei. Die Region zeigt sich solidarisch.

    Kommentar schreiben ()
  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 2:08:16 PM

    "Würzburg ist bunt", sagt Eberhard Schellenberger soeben unter dem Beifall der Mitmarschierer. 140 Gruppen, Parteien und Organisationen machen mit.

    Kommentar schreiben ()
  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 2:10:04 PM

    Gleich wird Erwin Pelzig auf der Bühne stehen. Noch spricht OB Schuchardt.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:10:47 PM

    Ansprache von OB Christian Schuchardt: "Wügida ist nicht Würzburg, Würzburg ist bunt! Von außen angereiste Neonazis und Hooligans haben hier nichts zu suchen. Sie diffamieren Würzburger Muslime als Terroristen und versuchen unsere Stadtgesellschaft zu spalten."

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:13:00 PM

    Schuchardt spricht.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:17:00 PM

    5000 Teilnehmer schätzt die Polizei mittlerweile ganz offiziell. Die Veranstalter glauben, es sind noch mehr. Das Bild ist jedenfalls eindrucksvoll.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:18:33 PM
    Zuwanderer sind keine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung. Sagt Christian Schuchardt !!
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:21:05 PM

    OB Christian Schuchardt über die Zerstörung Würzburgs am 16.März 1945 und den Missbrauch des Gedenktages durch Neonazis. "Wenn dem Staat die Hände gebunden sind, braucht es eine wachsame Zivilgesellschaft!"

    Kommentar schreiben ()
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 3/14/2015 2:25:06 PM

    #WueBunt

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:25:46 PM

    Jugendliche christlicher und muslimischer Religionen zeigen die Botschaft: FRIEDEN. Von rechts
    Larissa, Marie, Alexander, Allen, Julia, Bedirhan und Lukas. Dompfarrer Jürgen Vorndran: "Zeigen, dass wir Gewalt im Namen welcher Religion auch immer ablehnen."

    Kommentar schreiben ()
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 3/14/2015 2:26:35 PM

    #WueBunt

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:27:11 PM

    Katholische, evangelische, jüdische und muslimische Jugendliche setzen ein Zeichen für den Frieden.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 3/14/2015 2:27:36 PM

    Vor dem Dom.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:31:30 PM
    Juden, Muslime und Christen sind Partner in einer pluralistischen Gesellschaft: schönes Zeichen der Religionen auf der Bühne.
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:47:08 PM

    Gerade gibt Eberhard Schellenberger die von den Veranstaltern geschätzte Teilnehmerzahl bekannt: 7000!

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:51:26 PM
    Erinnerung an von den Nazis verfolgte Würzburger Gewerkschafter, die die Nazis nach Dachau brachten. "Das darf sich nie wiederholen", sagt die junge Gewerkschafterin Julia Römer. Sie fordert auf, auch morgen auf die Straße zu gehen und gegen den Nazi-Aufmarsch zu protestieren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:51:40 PM

    Julia Römer von der DGB-Jugend mahnt zu Weltoffenheit und Wachsamkeit:

    "Würzburg ist eine bunte und weltoffene Stadt. Wir erteilen allen Pegidas und Wügidas, allen Geschichtsverdrehern und allen ewig Gestrigen eine klare Absage! In Würzburg ist kein Platz für Nazis! Die junge Generation in dieser Stadt steht für ein menschenfreundliches, respektvolles und solidarisches Würzburg. Wir heißen alle Menschen in dieser Stadt herzlich willkommen. Jeder der zu uns kommt hat das Recht auf ein gutes Leben und Solidarität!
    Es war richtig, dass die Stadt Würzburg den Geschichtsverdrehern verboten hat in unserer Stadt aufzumarschieren. Unsere Demokratie hat Spielräume. Die hören aber da auf, wo Revisionisten und neue Nazis am Werk sind. Die Geschichte lehrt uns wachsam zu sein deshalb gibt es im demokratischen Gefüge keinen Platz für Nazipropaganda."

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:52:32 PM
    Der Pelzig ist da.
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:56:22 PM

    Gegen schnelle Wahrheiten und Denkfaulheit: ein philosophischer Erwin Pelzig.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 3:04:20 PM

    Ein starker Pelzig vor dem Dom.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 3:27:18 PM

    Und nochmal Pelzig - über Flüchtlinge.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 3:30:44 PM

    Zum Abschluss wird's auch noch musikalisch bunt - mit dem Winterstein Sintett und Gypsy Swing.

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform