"Würzburg ist bunt": Großdemonstration in der Innenstadt

Unter dem Motto „Würzburg ist bunt“ gehen am Samstag, 14. März, ab 14 Uhr Tausende Menschen in der Innenstadt auf die Straße, um ein Zeichen für Weltoffenheit und Vielfalt zu setzen. Initiator der Demo ist ein breites Bündnis aus religiösen Organisationen, Parteien und Verbänden. | #wuerzburgistbunt


Die Demonstration am 14. März beginnt um 14 Uhr am Würzburger Hauptbahnhof. Dann ziehen die Teilnehmer durch die Innenstadt zum Domplatz, wo es eine Abschlusskundgebung gibt.


  • von Jürgen Haug-Peichl / MAIN-POST | 3/12/2015 12:51:00 PM
    Liebe Leserinnen und Leser,

    erneut will Würzburg an diesem 14. März ein Zeichen setzen für Toleranz und gegen Diskriminierung. Vor dem Hintergrund von Pegida/Wügida, der Asyl-Debatte und dem für 15. März in Würzburg erwarteten Aufmarsch der rechten Szene rechnen die Initiatoren der Großdemo "Würzburg ist bunt" mit mehreren Tausend Teilnehmern.

    Unsere Reporter begleiten diese Demo vor Ort. Hier können Sie live verfolgen, welche Ausrufezeichen an diesem Samstag in Würzburg gesetzt werden. Diskutieren Sie in diesem Blog gerne mit - wir freuen uns auf Ihre konstruktiven Kommentare.

    Ihr
    Jürgen Haug-Peichl
    Redaktion Main-Post
    Kommentar schreiben ()
  • von Jürgen Haug-Peichl / MAIN-POST | 3/12/2015 12:51:23 PM

    Würzburg ist bunt (14.3.2015)

    Bündnis für Zivilcourage WürzburgInternet-Seite zur Großdemo.
    Kommentar schreiben ()
  • von Jürgen Haug-Peichl / MAIN-POST | 3/12/2015 12:52:54 PM

    Für ein weltoffenes Würzburg: Großdemo geplant

    mainpost.deUnter dem Motto „Würzburg ist bunt“ sollen am Samstag, 14. März, Tausende Menschen aus der Region auf die Straße gehen und ein Zeichen für Weltoffenheit und Vielfalt setzen.
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 12:02:02 PM
    Noch genau eine Stunde, dann geht's am Hauptbahnhof los. Wirklich beeindruckend die Liste von 136 unterstützenden Organisationen (Stand gestern Abend):
    Afa,

    2. Afro Project e.V.,

    3. Ahmadiyya Muslim Gemeinde,

    4. Akademie Frankenwarte,

    5. AK Eine Welt an der Uni Würzburg,

    6. AK Spieletreff für Flüchtlingskinder,

    7. amnesty international (Würzburg),

    8. Arbeiterwohlfahrt (Kreisverband Würzburg-Stadt e.V.),

    9. Arbeitsgemeinschaft für Christlich-Islamischen Dialog (Würzburg),

    10. Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen,

    11. Arbeitsgemeinschaft Würzburger Frauen (AWF),

    12. Arbeitskreis Integration Lengfeld,

    13. ASB Würzburg,

    14. Associazione Culturale Gastronomica Italiani dell Unterfranken

    e.V.,

    15. Augustinerkloster Würzburg,

    16. Ausländer- und Integrationsbeirat der Stadt Würzburg,

    17. AWO Unterfranken,

    18. BDKJ (Diözese Würzburg),

    19. BDKJ (Stadt und Landkreis Würzburg),

    20. Behindertenbeirat der Stadt Würzburg,

    21. Betriebsrat H&M,

    22. Bezirksjugendring Unterfranken,

    23. Bezirksjugendwerk der AWO Unterfranken e.V.,

    24. Blindeninstitutsstiftung,

    25. Bosnisch Islamische Gemeinschaft,

    26. Bündnis 90/Die Grünen,

    27. Caritas-Don Bosco GmbH Würzburg,

    2

    28. Caritas Verband für die Stadt und den Landkreis Würzburg e.V.,

    29. Christophorus GmbH Würzburg (Wärmestube / Johann-Weber-

    Haus / Bahnhofsmission / Insolvenz/-Schuldnerberatung /

    Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose und

    Strafentlassene),

    30. Club der lebenden Dichter e.V.,

    31. CSU Kreisverband Würzburg-Stadt,

    32. Déjà Wü,

    33. Deutsch-Französische Freundschaft Eisingen,

    34. Deutsch-Französische Gesellschaft Würzburg e.V.,

    35. Deutsche Jugend in Europa (djo Würzburg),

    36. DGB Jugend Nordbayern,

    37. DGB Würzburg,

    38. Diakonisches Werk,

    39. DIE LINKE,

    40. dt.-türk. Studentenverein Würzburg,

    41. Eine Welt Gruppe ÖZ, Lengfeld,

    42. Evangelische Jugend im Dekanat Würzburg,

    43. Evangelisches Jugendwerk,

    44. Evangelische Studentengemeinde Würzburg,

    45. Evang.-Luth. Dekanat Würzburg,

    46. Evangelisch-methodistische Kirche in Würzburg,

    47. Fachbereich Frauen der Oberzeller Franziskanerinnen (Haus

    Antonie Werr / Wohngemeinschaft Berscheba),

    48. FC Sankt Pauli Fanclub,

    49. Förderkreis Don Bosco Berufsschule e.V.,

    50. Frauenlar e.V.,

    51. Freie Wähler Unterpleichfeld,

    52. Freie Wähler, Bergtheim-Dipbach-Opferbaum,

    53. Freie Wählergruppe Würzburg-Land,

    54. Freundeskreis ausländischer Mitbürger,

    3

    55. Gemeinschaft Sant'Egidio,

    56. Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg

    und Unterfranken e.V.,

    57. Gesellschaft für deutsch-türkische Freundschaft e.V. (GDTF e.V.),

    58. GEW Unterfranken,

    59. Grüne Jugend Würzburg,

    60. Hacer-Hagar (Initiative der Städtischen

    Erziehungsberatungsstelle Lindleinsmühle und der Pfarrei St.

    Albert in Zusammenarbeit mit der DITIB Moschee Würzburg, zur

    Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von muslimischen

    Frauen und ihren Familien in Würzburg),

    61. Heilpädagogisches Forum Würzburg,

    62. IG BAU Mainfranken,

    63. IG Metall Würzburg,

    64. IKB - Integrations-, Kultur-, und Bildungsverein,

    65. Initiative gegen das Vergessen - für Demokratie,

    66. Israelitische Kultusgemeinde (Würzburg und Unterfranken),

    67. Jugendbildungsstätte Unterfranken,

    68. Junge Aktion (Ackermanngemeinde)

    69. Jugendrotkreuz Unterfranken,

    70. Junge Union Würzburg Stadt,

    71. Junge Union Würzburg-Land,

    72. Juso Hochschulgruppe,

    73. Jusos,

    74. Katholische Akademikerseelsorge,

    75. KAB Würzburg,

    76. Katholische Hochschulgemeinde Würzburg,

    77. Katholisches Dekanat,

    78. Katholische Junge Gemeinde (Diözese Würzburg),

    79. Katholische Landjugendbewegung (Diözesanverband Würzburg),

    80. Katholisches Seniorenforum Würzburg,

    81. kda und afa Region Unterfranken,

    4

    82. KdA Unterfranken,

    83. Kreisau Initiative Würzburg e.V.,

    84. Kreisjugendring Würzburg,

    85. Leonhard-Frank-Gesellschaft e.V.,

    86. Lokaler Aktionsplan Würzburg,

    87. Main-Bildung Förderverein e.V.,

    88. Margetshöchheimer Mitte,

    89. Matthias-Ehrenfried-Haus,

    90. Missionsärztliches Institut Würzburg,

    91. M.W.A.N.Z.A. e.V. Würzburg,

    92. Naturfreunde,

    93. NGG Unterfranken,

    94. ÖDP,

    95. Ökopax Würzburg,

    96. Ökumenische Nagelkreuzinitiative Würzburg,

    97. Ombudsrat der Stadt Würzburg,

    98. Paritätischer Wohlfahrtsverband,

    99. Pax Christi Würzburg,

    100. Perspektive e.V.,

    101. Pfadfinderinnenschaft St. Georg (Diözese Würzburg),

    102. Piratenpartei Unterfranken,

    103. Private Wirtschaftsschule Main-Bildung,

    104. Programm Integration durch Sport,

    105. Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit,

    106. Rudolf-Alexander-Schröder-Haus,

    107. SDS Würzburg,

    108. SPD Randersacker,

    109. SPD Würzburg Land,

    110. SPD Würzburg,

    111. Sportbund Versbach,

    112. Stadtjugendring Würzburg,

    5

    113. Stadt für Kinder e.V. (Würzburg),

    114. Stolpersteine Würzburg,

    115. Tibet Initiative Deutschland e.V. (Regionalgruppe Würzburg),

    116. Tierschutzbewegung "yes we care - wir tun was",

    117. Toleranz Fabrik e.V.,

    118. UWG - FW Landkreis Würzburg e.V.,

    119. UWG Estenfeld,

    120. UWG Randersacker,

    121. UWG/FW Landkreis Würzburg e.V,

    122. UWG-FW Kürnach,

    123. Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e. V. (iaf-

    Gruppe Würzburg),

    124. ver.di Würzburg,

    125. ver.di-Betriebsgruppe des St. Josefs-Stifts Eisingen,

    126. Volksschule Würzburg-Heuchelhof,

    127. Welt-Laden Würzburg,

    128. Werder Bremen Fanclub,

    129. Wildwasser e.V.,

    130. wuerzburg.gay-web.de,

    131. WuF-Zentrum e.V. - Schwulesbisches Zentrum Würzburg,

    132. WüSL - Selbstbestimmtes Leben Würzburg e.V.,

    133. Würzburger Gästeführer e.V.,

    134. Würzburger Liste - Die Freien Wähler e.V.,

    135. Würzburger Montagsspaziergänger,

    136. Würzburger Bündnis für Zivilcourage (Sprecherrat)

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 12:03:50 PM

    Das ist für heute Nachmittag geplant. Wir sind gespannt auf die Beiträge!

    Kommentar schreiben ()
  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 12:29:45 PM

    Eine halbe Stunde noch bis zum Veranstaltungsbrginn. Noch ist es ziemlich ruhig am Bahnhof. Vereinzelte Gruppen mit Fahnen, wenig Polizei.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 3/14/2015 2:02:17 PM

    In der Schönbornstrasse.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:02:29 PM

    Der Zug kommt am Domvorplatz an. Eberhard Schellenberger vom BR wird gleich moderieren. Er sagt uns, warum er dabei ist.

    Kommentar schreiben ()
  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 2:04:46 PM

    Auch Schweinfurt ist bunt. Unter dem vollen Geläut der Domglocken sammeln sich die Teilnehmer.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:04:49 PM

    Toll, bei aller journalistischen Distanz, da ist man stolz Würzburger zu sein.

    Kommentar schreiben ()
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 3/14/2015 2:05:14 PM

    Der Zug ist am Dom angekommen, die Glocken läuten. "Das hat etwas Erhabenes", sagt eine Frau.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:07:28 PM

    Würzburg ist bunt. Erster Redner ist OB Christian Schuchardt

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:07:29 PM

    Die Domglocken läuten mit voller Power... Jens Oeser, stv. DGB-Chef in Schweinfurt, ist mit einer "Schweinfurt ist bunt"-Gruppe dabei. Die Region zeigt sich solidarisch.

    Kommentar schreiben ()
  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 2:08:16 PM

    "Würzburg ist bunt", sagt Eberhard Schellenberger soeben unter dem Beifall der Mitmarschierer. 140 Gruppen, Parteien und Organisationen machen mit.

    Kommentar schreiben ()
  • von Ernst Lauterbach / MAIN-POST | 3/14/2015 2:10:04 PM

    Gleich wird Erwin Pelzig auf der Bühne stehen. Noch spricht OB Schuchardt.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:10:47 PM

    Ansprache von OB Christian Schuchardt: "Wügida ist nicht Würzburg, Würzburg ist bunt! Von außen angereiste Neonazis und Hooligans haben hier nichts zu suchen. Sie diffamieren Würzburger Muslime als Terroristen und versuchen unsere Stadtgesellschaft zu spalten."

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:13:00 PM

    Schuchardt spricht.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:17:00 PM

    5000 Teilnehmer schätzt die Polizei mittlerweile ganz offiziell. Die Veranstalter glauben, es sind noch mehr. Das Bild ist jedenfalls eindrucksvoll.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:18:33 PM
    Zuwanderer sind keine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung. Sagt Christian Schuchardt !!
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:21:05 PM

    OB Christian Schuchardt über die Zerstörung Würzburgs am 16.März 1945 und den Missbrauch des Gedenktages durch Neonazis. "Wenn dem Staat die Hände gebunden sind, braucht es eine wachsame Zivilgesellschaft!"

    Kommentar schreiben ()
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 3/14/2015 2:25:06 PM

    #WueBunt

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:25:46 PM

    Jugendliche christlicher und muslimischer Religionen zeigen die Botschaft: FRIEDEN. Von rechts
    Larissa, Marie, Alexander, Allen, Julia, Bedirhan und Lukas. Dompfarrer Jürgen Vorndran: "Zeigen, dass wir Gewalt im Namen welcher Religion auch immer ablehnen."

    Kommentar schreiben ()
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 3/14/2015 2:26:35 PM

    #WueBunt

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:27:11 PM

    Katholische, evangelische, jüdische und muslimische Jugendliche setzen ein Zeichen für den Frieden.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 3/14/2015 2:27:36 PM

    Vor dem Dom.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:31:30 PM
    Juden, Muslime und Christen sind Partner in einer pluralistischen Gesellschaft: schönes Zeichen der Religionen auf der Bühne.
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:47:08 PM

    Gerade gibt Eberhard Schellenberger die von den Veranstaltern geschätzte Teilnehmerzahl bekannt: 7000!

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:51:26 PM
    Erinnerung an von den Nazis verfolgte Würzburger Gewerkschafter, die die Nazis nach Dachau brachten. "Das darf sich nie wiederholen", sagt die junge Gewerkschafterin Julia Römer. Sie fordert auf, auch morgen auf die Straße zu gehen und gegen den Nazi-Aufmarsch zu protestieren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 2:51:40 PM

    Julia Römer von der DGB-Jugend mahnt zu Weltoffenheit und Wachsamkeit:

    "Würzburg ist eine bunte und weltoffene Stadt. Wir erteilen allen Pegidas und Wügidas, allen Geschichtsverdrehern und allen ewig Gestrigen eine klare Absage! In Würzburg ist kein Platz für Nazis! Die junge Generation in dieser Stadt steht für ein menschenfreundliches, respektvolles und solidarisches Würzburg. Wir heißen alle Menschen in dieser Stadt herzlich willkommen. Jeder der zu uns kommt hat das Recht auf ein gutes Leben und Solidarität!
    Es war richtig, dass die Stadt Würzburg den Geschichtsverdrehern verboten hat in unserer Stadt aufzumarschieren. Unsere Demokratie hat Spielräume. Die hören aber da auf, wo Revisionisten und neue Nazis am Werk sind. Die Geschichte lehrt uns wachsam zu sein deshalb gibt es im demokratischen Gefüge keinen Platz für Nazipropaganda."

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:52:32 PM
    Der Pelzig ist da.
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 2:56:22 PM

    Gegen schnelle Wahrheiten und Denkfaulheit: ein philosophischer Erwin Pelzig.

    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 3/14/2015 3:04:20 PM

    Ein starker Pelzig vor dem Dom.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 3:27:18 PM

    Und nochmal Pelzig - über Flüchtlinge.

    Kommentar schreiben ()
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/14/2015 3:30:44 PM

    Zum Abschluss wird's auch noch musikalisch bunt - mit dem Winterstein Sintett und Gypsy Swing.

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform