Pegida-Proteste - Demos in Würzburg

Erneut wartet auf die Polizei viel Arbeit in Würzburg. Zwei Demos sind angemeldet. Mit weiteren Protesten ist zu rechnen.

  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 7:59:24 PM
    In der Hoffnung, dass es nun wieder ruhig wird und alle Beteiligten unverletzt den Weg nach Hause finden, schließt der Livebericht der Main-Post.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 7:57:55 PM
    Nun sind nach Angaben der Polizei doch sechs Verletzte Demonstranten zu beklagen. Den kompletten Bericht zu den heutigen Demonstrationszügen lesen Sie hier: www.mainpost.de
  • von Julia Back / MAIN-POST | 12/15/2014 7:47:46 PM
    Nun hat sich alles aufgelöst, die Läge scheint beruhigt.
  • von Julia Back / MAIN-POST | 12/15/2014 7:46:25 PM
    Nach Angaben der Polizei sind einzelne Gegendemonstranten noch nach der Auflösung der Demonstration den Pegida-Anhängern hinterher gelaufen.
  • von Julia Back / MAIN-POST | 12/15/2014 7:44:05 PM
    Die Pegida Demonstranten waren in ihrem Bus schon weg, als es neben der Residenz zwischen Rennweg und Theaterstraße noch zu Handgreiflichkeiten zwischen etwa 20 Gegendemonstranten und der Polizei kam. Ihre Personalien wurden festgenommen.
  • Die #Pegida Demonstranten sind schon weg, als es zum Schluss noch ein Handgemenge zwischen Polizei und Gegendemonstranten gibt #wuerzburg
  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 7:39:28 PM
    Uns erreichen gerade Augenzeugenberichte, dass die Pegida-Anhänger und -Gegner sich noch immer in der Stadt beschimpfen. Angeblich setze die Polizei wieder Pfefferspray ein. Außerdem sei ein Pressekollege verletzt worden ... bislang sind diese Meldungen allerdings unbestätigt.
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 7:37:30 PM
    So, Pegida macht sich auf den Rückweg zum Residenzplatz. Vielleicht sind es 100 Leute, auf jeden Fall wesentlich mehr als vergangenen Montag. "Nächste Woche kommen wir mit 200", ruft einer von Pegida.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 7:24:16 PM
    Die Demonstrationen lösen sich auf. Die Menschen gehen wieder nach Hause. Wie es aussieht, werden wir uns auf die montäglichen Aufeinandertreffen zwischen Pegida-Aktivisten und Pegida-Gegnern vorerst gewöhnen müssen.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:46:52 PM
    "Wir sind Dresden, wir sind bunt!" steht auf kleinen Plakaten. Mit den Rufen "Ihr seid nur ein Karnevalsverein" schicken die "Pegida"-Gegner nach kaum 20 Minuten das kleine Häufchen wieder nach Hause.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:42:14 PM
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 6:38:46 PM

    "Wir sind das Volk" - skandieren die Pegida-Anhänger auf dem Würzburger Paradeplatz.

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 6:34:37 PM

    Lautstarke Proteste gegen Pegida auf dem Paradeplatz.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:33:17 PM
    "Pegida" bekommt kein Bein auf die Erde.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:32:05 PM

    Die "Pegida"-Gegner sind mehr...

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 6:30:26 PM

    Gerade ziemliches Getümmel an der Ecke Hofstraße / Paradeplatz.

  • Polizei setzt in #wuerzburg Pfefferspray gegen die #nopegida-Demo ein.
  • Und wieder versammeln sich fremdenfeindliche Idioten in #Würzburg, sogar noch mehr als zuletzt. Traurig. #nopegida live.mainpost.de/Event/Pegida-P…
  • #Pegida-Organisator aus #Kassel ist #AfD-Mitglied in #Hessen und schimpfte im Web über "Judenpack" bnr.de/artikel/aktuel… #Kagida #Judenhass
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:24:41 PM
    19. 21 Der "Pegida"- Schweigemarsch setzt sich in Gang. Die Gegner skandieren: "Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda".
  • Ein aus #Hamburg (>13% Ausl.ant.) zugezogener Neu-#Dresden er (<5%): Habe mehr Angst vor #Pegida als vor Ausländern. http://pbs.twimg.com/media/B46okAmIgAET_nJ.jpg

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 6:22:49 PM
    So, Zug hat sich in Bewegung gesetzt, mit 20 Minuten Verspätung.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:22:03 PM

    Leichte Organisationsschwierigkeiten bei der "Pegida".

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:11:03 PM

    "Pegida"

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 6:10:47 PM
    Der Zugang vom Residenzplatz zur Hofstraße wird von Gegendemonstranten blockiert.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 6:07:08 PM

    Die NoPegida-Demonstranten skandieren "Bleiberecht überall!"

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 6:01:59 PM

    Warten am Paradeplatz: Gleich soll der Pegida-Marsch von der Residenz (im Hintergrund) durch die Hofstraße beginnen.

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 5:58:06 PM
    Die Aktion am Sternplatz geht zu Ende: Zum Schluss waren es wohl an die 200-Anti-Pegida-Demonstranten.
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 5:51:42 PM
    Viele Demonstranten vom Sternplatz ziehen jetzt zum Paradeplatz, wo die Pegida-Leute ihre Kundgebung abhalten wollen.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 5:45:25 PM
    Schweigen In der Hofstraße. Die Ruhe vor dem Sturm?
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 5:42:10 PM

    Am Sternplatz läuft die Kundgebung. Das "Würzburger Bündnis für Zivilcourage" ruft auf "zur Solidarität mit einem weltoffenen Dresden".

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 5:35:58 PM

    Am Sternplatz: "Blitzlichtgewitter für Frieden und Freundlichkeit". Wir sind Würzburg, wir sind Dresden, wir sind bunt, skandieren die Menschen.

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 5:28:40 PM

    Hier am Sternplatz dürften es jetzt etwa 150 Gegendemonstranten sein.

  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 5:26:24 PM
    Ein kurzer Blick nach Dresden. Dort sind deutlich mehr Menschen unterwegs.
  • Ca. 3000 Meschen ziehen mit Bündnis #Dresden Nazifrei vom Theaterplatz zum Dippoldiswalder Platz, ca. 1000 verweilen. bit.ly/1GI9ti1
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 5:21:53 PM

    15 junge Menschen stehen mit Plakaten im oberen Teil der Hofstraße und bekunden wortlos ihren Widerstand gegen "Pegida".

  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 5:21:20 PM

    Am Sternplatz formiert sich inzwischen der Anti-Pegida-Protest.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 5:15:42 PM
    Etwa zehn Leute hält die Polizei in der Neumann-Promenade fest.
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 5:09:59 PM

    Polizisten halten in der
    Neumann-Promemade einige junge Leute fest, die vermutlich der Antifa zugehören.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:59:03 PM

    17.57 Uhr. Polizeibeamte machen den unteren Teil der Hofstraße dicht.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:55:27 PM
    Noch ist alles ruhig zwischen Residenz und Sternplatz. Am Frankoniabrunnen sind etwa 20 "Pegida"-Anhänger eingetroffen.
  • von Andreas Kemper / MAIN-POST | 12/15/2014 4:51:53 PM

    Auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt ist es heute Abend eher etwas leerer...

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:50:44 PM

    Klare Botschaft der NoPegidas ;)

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:50:20 PM
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:39:23 PM
    "Ihr habt Angst vor Flüchtlingen in Booten, wir vor rassistischen Idioten"
  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:36:45 PM

    Noch eine Botschaft der "Pegida"-Gegner.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 4:29:27 PM

    Auch vor dem Dom Polizeipräsenz. Die Zahl der Kräfte entspricht nach eigenen Angaben in etwa der vergangener Woche.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 3:54:25 PM

    Viel Polizei ist bereits um 16.53 in der Hofstraße unterwegs.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 3:52:04 PM

    Einige junge Leute schrieben nach Angaben der Polizei mit Kreide ihre Botschaften an die "Pegida" gerichtet auf die Hofstraße.

  • von Stefan Pompetzki / MAIN-POST | 12/15/2014 2:48:44 PM

    Dieser Zettel lag heute in meinem Briefkasten. Natürlich anonym. Wer lässt sich nicht mehr belügen und vor allem von wem? Warten wir mal ab, wieviele Leute kommen...

  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 2:02:52 PM
    Die Pressemitteilung der Stadt zu den heutigen Demos:
    Demonstrationen am 15. Dezember

    Für den heutigen Abend sind drei Demonstrationen angemeldet. Die Stadt
    Würzburg hat in Kooperation mit den Veranstaltern und der Polizei
    folgende Rahmendaten festgelegt, damit sich die Demonstrationen nicht
    gegenseitig stören und jeder von seinem Versammlungsrecht
    uneingeschränkt Gebrauch machen kann:

    In der Fußgängerzone Hofstraße zwischen der Kreuzung zur
    Balthasar-Neumann-Promenade und am Paradeplatz (Abschlusskundgebung) ist
    von 19 bis 20.30 Uhr ein Demonstrationszug mit rund 40 Teilnehmern
    angemeldet. Titel: „Stoppt Missbrauch des Asylrechts“

    Zudem wurde ein „Flashmob“ mit dem Thema „Für Frieden und
    Freundlichkeit“ angemeldet, der von 18.30 Uhr bis 18.45 Uhr am
    Sternplatz stattfinden wird. Zu dieser Versammlung werden etwa 150
    Personen erwartet.

    Zusätzlich findet die Würzburger Friedensmahnwache wieder von 19 bis 21
    Uhr am Vierröhrenbrunnen statt. Hierzu erwarten die Veranstalter 20 - 30
    Teilnehmer.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 1:51:38 PM
    Bereits in den vergangenen beiden Wochen trafen Pegida-Aktivisten und Gegen-Demonstranten in Würzburg aufeinander. Bisher verlief alles friedlich. Den ausführlichen Bericht zu den Demos der vergangenen Woche lesen Sie hier: www.mainpost.de
  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 1:45:22 PM
    Das Würzburger Bündnis für Zivilcourage will sich an diesem Montag der Gruppe "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" entgegenstellen. Die Bündnis-Mitglieder rufen in Würzburg ab 18.30 Uhr zu einer Aktionsstunde unter dem Motto auf: "Wir sind Dresden, wir sind bunt! Würzburg zeigt Solidarität mit dem weltoffenen Dresden". In der sächsischen Landeshauptstadt waren vergangenen Montag bei der bisher größten "Pegida"-Demo rund 10.000 Anhänger auf die Straße gegangen - 9000 Menschen demonstrierten dagegen.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 12/15/2014 1:43:18 PM
    Montagabend am Sternplatz: Fotoflashmob für Freundlichkeit
    Am Abend am Sternplatz

    Zu einem „Fotoflashmob für Frieden und Freundlichkeit" haben die Würzburger Montagsspaziergänger an diesem Montagabend, 15. Dezember, von 18.30 bis 18.45 Uhr auf dem Sternplatz in der Domstraße eingeladen.
    www.mainpost.de
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform