Move it Würzburg

14 Teams aus Würzburg und Umgebung treten vom 20. bis 31. März 2017 die erste Schrittchallenge gegen die Basketballer von s.Oliver Würzburg an. Welches Team schafft in 12 Tagen die meisten Schritte? In unserem Liveticker verfolgen Sie die aktuellen Schrittzahlen und die Erfahrungen der Teams.

  • von vhwvv via Instagram | 3/27/2017 4:37:11 PM
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/27/2017 5:14:29 PM
     
    Laute Rufe schallen durch die Halle, Bälle fliegen durch die Ringe der Basketballkörbe und lassen die Netze zappeln, die Basketballspieler von s.Oliver Würzburg sind voll im Training. Die meisten von ihnen tragen an diesem Donnerstagabend in der Trainingshalle auf dem Bürgerbraugelände in der Frankfurter Straße mit den Schnürsenkeln festgebundene kleine schwarze Kunststoffkästchen am Schuh. Es sind die Schrittzähler, die Tracker für die große Challenge mit den 13 Firmenteams. Main-Post-Reporter Ernst Lauterbach hat sich bei Mannschaft und Trainer Dirk Bauermann umgehört. Hier sein Bericht:
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/27/2017 7:00:50 PM
  • von Roland Schmitt-Raiser via YouTube | 3/28/2017 7:41:26 AM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/28/2017 8:34:51 AM
  • von vhwvv via Instagram | 3/28/2017 11:47:21 AM
  • von Hendrik via Instagram | 3/28/2017 12:10:05 PM
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/28/2017 3:51:23 PM

    Hoch motiviert und über das ganze Gesicht strahlend zählt Janina Hofmann ihre Schritte. Im Durchschnitt schafft sie täglich 25 000, wundert sich aber darüber, wie manche Kollegen bis zu 40 000 Schritte am Tag laufen.

    Hofmann (23) ist die Jüngste im Team der Stadt Würzburg bei der Schritt-„Challenge“ mit den Profibasketballern von s. Oliver Würzburg. Sie ist im Innendienst (Allgemeine Bürgerdienste) tätig und sitzt den ganzen Tag am Schreibtisch. „Die Schritte bekomme ich zusammen, indem ich morgens aus der Sanderau ins Rathaus laufe und abends zurück. Ich lasse das Auto stehen, ersetze im Fitnessstudio zwei- bis dreimal die Woche das Kraft- durch Lauftraining, drehe mittags eine große Runde statt mich ins Café zu setzen, nehme Treppen statt Aufzug.“

    Bei Regenwetter fällt es etwas schwerer, so viele Schritte zu laufen, Janina Hofmann bewegt sich dann zuhause, läuft die Treppe häufiger auf und ab und joggt.

    Was hat sich verändert? „Der Tag dreht sich nur noch um das Laufen“, sagt sie. Sie läuft das Doppelte wie zuvor, nach einer Woche hat sie ein Kilogramm abgenommen, aber die Füße schmerzen abends. „Ich trage nur noch Sportschuhe, die Schuhe mit Absätzen bleiben im Schrank stehen.“

    Warum sie bei „Move it!“ mitmacht: „Es hat mich interessiert, wie viele Schritte man im Alltag läuft, und merkt, dass es gar nicht so wenige sind, wenn ich zur Arbeit laufe. Man merkt aber auch, wie wenig man sich im Arbeitsalltag bewegt.“

    Ihr Ziel ist es, unter den 22 Mitarbeitern der Stadt Würzburg, die bei der Schritt-Challenge mitlaufen, unter den Vordersten zu sein und gemeinsam mit dem Team der Stadt Würzburg weit nach oben zu kommen, „vielleicht noch andere zu überholen“. Janina Hofmann wird von ihrem Freund zusätzlich motiviert, der Sport studiert.

    Weil es gemeinsam besser geht, organisiert Teamleiterin Annett Heusinger Mittagsrunden, Wanderungen am Wochenende und feuert die Teilnehmer morgens mit einem Motivationsspruch und Landschaftsfotos an.

  • von Johannes Burchardt via Instagram | 3/28/2017 6:44:32 PM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/28/2017 7:28:45 PM
  • von vhwvv via Instagram | 3/29/2017 5:24:53 AM
  • von Sven Svenson via Instagram | 3/29/2017 6:34:06 AM
  • von Hendrik via Instagram | 3/29/2017 6:55:43 AM
  • von Johannes Burchardt via Instagram | 3/29/2017 10:07:50 AM
  • von vhwvv via Instagram | 3/29/2017 10:37:06 AM
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/29/2017 2:16:12 PM
     
    Es geht schon fast auf die Zielgerade bei der Schritte-„Challenge“. Nicht nur die s.Oliver-Spitzensportler beteiligen sich daran, sondern auch das Modeunternehmen mit einem 19-köpfigen Team. Passformmodel Claudia Rosenbaum erlebt den „Move it!“-Wettbewerb als „Horizonterweiterung“: „Erstaunlich, was man alles laufen kann, das man vorher noch nie in Betracht gezogen hat.“ Sie nehme dabei die Umgebung anders wahr und spüre das Laufen als positiven Ausgleich für Geist und Körper.
     
    Wobei Claudia Rosenbaum auch sonst aktiv ist – u.a. im Laufteam von s.Oliver. Ihre Mitstreiter seien motiviert bei der Sache: „Wir laufen jeden Tag in der Mittagspause unsere Runde und zweimal in der Woche wird ein gemeinsames Training angeboten.“ Und wer mal einen Durchhänger hat? „Der wird in der Kantine öffentlich an den Pranger gestellt“, scherzt Rosenbaum, um zu korrigieren: „Nein, natürlich nicht.“ Über einen Live-Screen in der Kantine werde aber über die aktuellen Laufergebnisse informiert. „Ganz Rottendorf fiebert mit!“
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/29/2017 2:19:12 PM

    Bechtle Laufteam auf Aufholjagd ;-)

  • von Sparkasse Mainfranken Würzburg via Instagram | 3/29/2017 5:03:37 PM
  • von Sven Svenson via Instagram | 3/29/2017 9:21:31 PM
  • von wuerzburglovesu via Instagram | 3/30/2017 12:03:56 PM
  • von vhwvv via Instagram | 3/30/2017 12:47:40 PM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/30/2017 1:13:09 PM
  • von Fabian Zabel via Instagram | 3/30/2017 4:10:31 PM
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/30/2017 4:28:46 PM
     
    Tolle Quote: Mit 21 seiner 50 Mitarbeiter mischt der Würzburger IT-Spezialist Multa Medio bei der Schritt-„Challenge“ mit. Der Wettbewerb läuft noch bis Freitagabend.

    Thomas Michelsen, Leiter der Softwareentwicklung und Prokurist, hat zwar schon seit längerem den Ausgleich zum Job im Laufen und im Mountainbiken gefunden – „durch die Schritt-Challenge hat das Ganze aber noch deutlich mehr Dynamik bekommen“, blickt er auf die vergangenen eineinhalb Wochen zurück. So legt er die erste Laufeinheit schon vor der Arbeit zurück, Mittagspause am Arbeitsplatz ist tabu. Und auch die anderen Teammitglieder wurden vom „Laufvirus“ befallen.
     
    Das merkt Michelsen daran, „dass man plötzlich in der Mittagspause Kollegen zum Beispiel im Residenzgarten oder auf der Festung antreffen konnte und man dann gemeinsam seine Runden gedreht hat.“ Und die Challenge war plötzlich das zentrale Thema in der Kaffeeküche und auf dem Flur. Das Multa-Medio-Team hofft im End-Ranking der 14 Mannschaften auf einen vorderen Mittelfeldplatz.

    Die Multa Medio Informationssysteme AG wurde 1996 als Spin-off des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik von Prof. Rainer Thome gegründet, zu dessen Unternehmensgruppe es heute gehört. Multa Medio entwickelt europaweit Lösungen für IT, Internet-Lotterie und E-Learning.
  • von Janina Hofmann via Instagram | 3/30/2017 6:32:01 PM
  • von vhwvv via Instagram | 3/30/2017 6:51:22 PM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/30/2017 8:34:15 PM
  • von Johannes Burchardt via Instagram | 3/31/2017 5:09:50 AM
  • von vhwvv via Instagram | 3/31/2017 11:07:38 AM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/31/2017 3:41:24 PM
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 3/31/2017 3:49:50 PM
     
    Es geht in die letzten Stunden bei der zwölftägigen Schritt-Challenge. Wer wird am Ende mehr Schritte zurückgelegt haben: Die Baskets in ihren Trainingseinheiten oder die Teilnehmer aus den Hobbymannschaften, die sich teilweise mächtig ins Zeug gelegt haben. Am Donnerstagabend lagen die Teams von expert Beck und der Sparkasse Mainfranken mit jeweils weit über 300 000 Schritten (im Durchschnitt pro Teilnehmer) deutlich an der Spitze und dürften den Sieg unter sich ausmachen. Die Profis von s.Oliver Würzburg tragen zumindest in dieser Tabelle die rote Laterne.
     
    Die „Move it!“-Challenge bewegte auch sechs Studierende von „M3ve sports“ und ihre beiden Professoren Karsten Kilian und Thilo Büsching. Die Schritt-Challenge startete als Semesterprojekt des Masterstudiengangs Marken- und Medienmanagement der Hochschule Würzburg-Schweinfurt in Zusammenarbeit mit s.Oliver Würzburg. Das Hochschulteam erfüllt dabei eine Doppelrolle – als Projektbegleiter und Läuferteam. Die weiblichen Studierenden führen mit durchschnittlich 30 000 Schritten pro Tag die Bestenliste an, dicht gefolgt von zwei höchst motivierten Professoren, die mit Wanderungen und Nachtläufen Anschluss halten.
     
    Allen Läufern gemeinsam ist, dass sie ihren Tagesablauf zum Teil deutlich umgekrempelt haben und zum Beispiel zur Hochschule gelaufen sind, statt mit der Straßenbahn zu fahren. Auch sonstige Abkürzungen etwa zum Bäcker wurden bewusst gegen längere Wege eingetauscht. Teammitglied Mona Köhler: „Alles, was zählt, sind Schritte, Schritte, Schritte!“
  • von Jane via Instagram | 3/31/2017 4:38:47 PM
  • von Marc Lussi via Instagram | 3/31/2017 4:48:12 PM
  • von vhwvv via Instagram | 3/31/2017 7:55:29 PM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 3/31/2017 9:12:48 PM
  • von vhwvv via Instagram | 3/31/2017 9:25:35 PM
  • von f_l_o_h_e_n_n_e via Instagram | 4/3/2017 5:01:04 AM
  • von Roland Schmitt-Raiser via YouTube | 4/3/2017 1:56:44 PM
  • von vhwvv via Instagram | 4/4/2017 3:57:25 PM
  • von Jeannine Häring via Instagram | 4/4/2017 7:06:18 PM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 4/4/2017 7:58:54 PM
  • von s.Oliver Baskets via Instagram | 4/10/2017 1:43:38 PM
  • von Brandshark 💦 alias K.K. via Instagram | 4/18/2017 7:18:26 PM
  • von vhwvv via Instagram | 4/18/2017 7:56:15 PM
  • von Sven Svenson via Instagram | 4/19/2017 8:23:13 AM
  • von vhwvv via Instagram | 4/28/2017 9:38:53 PM
  • von Annette W. 💋 via Instagram | 6/21/2017 12:39:57 AM
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform