Löw gibt vorläufigen WM-Kader bekannt

Er hat die Qual der Wahl: Mit welchen Fußball-Profis geht Löw die Mission WM-Titelverteidigung an? Der Bundestrainer wird am Dienstag, 15. Mai, seinen vorläufigen Kader für die Endrunde in Russland bekannt geben.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:12:23 AM

    Leon Goretzka wechselt zur nächsten Saison vom FC Schalke 04 zum FC Bayern. Nicht nur die Münchener sind von dem Jungstar überzeugt: Löw plant ihn als Variante für das Mittelfeld ein.


    Foto: Marius Becker, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:12:44 AM

    Ilkay Gündogan hat sich durch seinen Auftritt mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mächtig Ärger eingehandelt. Seine Qualitäten auf dem Platz sind jedoch unbestritten. Löw plant fest mit dem Mittelfeldlenker von Manchester City.


    Foto: Christian Charisius, dpa
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:12:56 AM

    Mesut Özils Saison mit Arsenal London verlief durchwachsen. An einer Nominierung des Zehners bestand dennoch nie ein Zweifel. Daran änderte auch ein umstrittenes Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdogan nichts.


    Foto: Friso Gentsch, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:08 AM

    Alles andere wäre eine Riesenüberraschung gewesen: Der Bundestrainer nominiert Toni Kroos von Real Madrid - und der Mittelfeldakteur wird auch mit sehr großer Wahrscheinlichkeit dem endgültigen Kader angehören. Der 28-Jährige ist Dreh- und Angelpunkt im Spiel des DFB-Teams. 63 Länderspiele hat er bereits bestritten und dabei 17 Tore erzielt.


    Foto: Jan Woitas, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:09 AM

    Thomas Müller hat beim FC Bayern unter Jupp Heynckes zurück in die Spur gefunden. Der 28-Jährige gilt als Turnierspieler mit internationalem Ruf. Auch in diesem Jahr ist er eine von Löws Stützen.


    Foto: Federico Gambarini, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:20 AM

    Antonio Rüdiger vom FC Chelsea ist in der Abwehr variabel einsetzbar und kann innen wie außen spielen. Löw schätzt diese Vielseitigkeit und nimmt den 24-Jährigen mit nach Russland.


    Foto: Christian Charisius, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:33 AM

    Abwehrmann Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach bekommt seine Chance und darf sich weiter Hoffnungen machen mit nach Russland zu fahren. Bereits 2014 gehörte er zum Weltmeister-Kader, kam jedoch am Zuckerhut nicht zum Einsatz. Insgesamt bestritt der gebürtige Freiburger 17 Partien im DFB-Dress, das letzte im November 2017 gegen England. 


    Foto: Marius Becker, dpa/Archiv 
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:45 AM

    Sami Khedira feierte mit Juventus Turin jüngst die Meisterschaft in Italien. Der Mittelfeldroutinier genießt Löws Vertrauen und wird auch bei der Mission Titelverteidigung eine Rolle spielen.


    Foto: Federico Gambarini, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:46 AM

    Marco Reus verpasste aufgrund schwerer Verletzungen bereits die WM 2014 und die EM 2016. In diesem Jahr ist der BVB-Mann dabei. Als technisch brillianter Offensivspieler hat der 28-Jährige das Zeug, zu einem Star des Turniers zu werden.


     Foto: Jens Wolf, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:13:58 AM

    Und auch das ist keine große Überraschung - Leroy Sané vom frisch gebackenen englischen Meister Manchester City ist ebenfalls nominiert. Der 22-Jährige darf sich auf seine erste WM-Teilnahme freuen. Wir gehen mal davon aus, dass auch er dem Turnier-Kader angehören wird. Der Ex-Schalker hat bisher 11 Länderspiele bestritten, weitere dürften hinzukommen.  


    Foto: Christian Charisius, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:14:09 AM

    Timo Werner von RB Leipzig ist in der Offensive der Nationalmannschaft mittlerweile eine feste Größe. In der Bundesliga erzielte er in dieser Saison 13 Treffer. Löw baut vor allem auf die Schnelligkeit des 22-Jährigen.


    Foto: Marius Becker, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:14:41 AM

    Der Dortmunder Mario Götze ist vom Bundestrainer nicht in den vorläufigen WM-Kader berufen worden.


    Foto: Frederico Gambarini, dpa/Archiv
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:18:12 AM

    Löw zur Nominierung von Manuel Neuer: "Er steigt diese Woche voll ins Training ein. Das gewährleistet, dass - wenn nichts Außergewöhnliches passiert - er nächste Woche im Trainingslager die volle Belastung gehen kann (...) Ohne Spielpraxis kann jemand nicht ins Turnier gehen. Im Moment sieht es gut aus, die Verletzung ist vollständig verheilt, Manuel sagt, er kann alles tun."

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:19:53 AM

    Die meisten Spieler, die in den vorläufigen Kader nominiert worden sind, kommen vom Rekordmeister FC Bayern München.



  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:21:44 AM
    Das tut mir leid für ihn.

    Bundestrainer Joachim Löw zur Nicht-Nominierung von Mario Götze.
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:23:36 AM

    "Mein Job als Bundestrainer ist auch, harte Entscheidungen zu treffen", sagt Bundestrainer Joachim Löw.


    Foto: Ina Fassbender, dpa
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:27:08 AM

    Der Bundestrainer äußert sich nach einer Frage eines Journalisten zum Thema Gündogan und Özil. "Sie haben beide viel für die Integration getan", sagt Löw. "Sie werden ihre Lehren daraus ziehen." 

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:28:28 AM

    Stürmer Nils Petersen vom SC Freiburg reagiert auf die Nominierung überrascht. "Die Nominierung ist eine sehr große Ehre für mich. Ich habe damit nicht wirklich gerechnet und bin sehr dankbar. Die Chance dabei sein zu können, ist die Krönung der Saison», so Petersen laut einer Mitteilung des SC Freiburg.

    Petersen war in der Bundesliga mit 15 Toren der zweitbeste Torjäger hinter Torschützenkönig Robert Lewandowski. "Von ihm erhoffe ich mir einiges", so Löw.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:33:40 AM

    Der Verteidiger Emre Can vom FC Liverpool ist nicht im vorläufigen Kader. "Er ist seit März ausgefallen und hat kein Lauftraining gemacht. Emre Can hat vor zwei Wochen gesagt, dass er überhaupt nichts machen kann – nur Reha. Das ist eine große Unbekannte für uns", erklärte Löw.  

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:41:54 AM

    Glücklich nominiert worden zu sein: Nationalverteidiger Antonio Rüdiger vom FC Chelsea.



  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:43:45 AM

    Große Freude auch Torhüter Bernd Leno von Bayern Leverkusen.



  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:48:16 AM

    Er kehrt wieder zurück ins DFB-Team: Innenverteidiger Jonathan Tah. "Für mich geht's weiter zum DFB. Ich habe mich sehr über die Nominierung gefreut", schreibt der 22-Jährige auf Twitter. Drei Länderspiele stehen bisher rauf seinem Konto. Sein Debüt im DFB-Dress feierte er am 26. März 2016.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:54:47 AM

    Und auch Sebastian Rudy vom FC Bayern München teilt seine Freude auf Twitter mit. Bei dem defensiven Mittelfeldspieler stehen bisher schon 24 Länderspiele auf der Habenseite.



  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:56:18 AM

    Kuriose Entdeckung durch Journalist Pascal Jochem: Auf der DFB-Webseite war kurzzeitig Abwehrspieler Oliver Sorg von Hannover 96 im Kader. Der Beweis ist ein Screenshot - auf der Seite existiert der Eintrag nicht mehr. Die Hintergründe sind (noch) unklar.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 11:56:49 AM

    Die Pressekonferenz mit Bundestrainer Joachim Löw im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ist in dieser Minute zu Ende gegangen. Wir halten Sie hier mit weiteren Reaktionen auf dem Laufenden.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:01:10 PM

    Thomas Müller vom FC Bayern München scheint zufrieden mit Löws Auswahl: Auf Twitter teilt er den Kader für die Mission Titelverteidigung.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:10:04 PM

    Aktuelles zu Manuel Neuer: Am Tag seiner Nominierung in den vorläufigen Kader hat er erstmals nach seiner Verletzung ein komplettes Mannschaftstraining beim FC Bayern München absolviert. Der 32-Jährige bestritt nach Vereinsangaben die gesamte Einheit. Durch die Nominierung kann Bundestrainer Löw den Welttorhüter im Trainingslager ausgiebig testen.


    Foto: Ina Fassbender, dpa
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:18:26 PM

    Dieses Kuriosum wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Im Gegensatz zu Joachim Löw hält Japans Nationaltrainer Akira Nishino sein vorläufiges Aufgebot für die WM geheim. Die Namen der Spieler, die der FIFA auf einer ersten Liste übermittelt wurden, werden nicht veröffentlicht, wie ein Sprecher des japanischen Fußball-Verbandes mitteilt. So bleibt auch unklar, ob Shinji Kagawa von Borussia Dortmund noch WM-Chancen hat.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:24:19 PM

    27 riesige Schattenbilder zierten die Glasfassade des  Deutschen Fußballmuseums in Dortmund - nun werden diese mit Fotos der nominierten Spieler überklebt.


    Foto: Federico Gambarini, dpa
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:27:00 PM

    Was festzuhalten bleibt - das Wichtigste in Kürze: 

    ▪ Bundestrainer Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in seinem vorläufigen Kader gesorgt. 

    Mario Götze und Sandro Wagner wurden nicht für das 27 Spieler umfassende Aufgebot berücksichtigt.

    ▪ Der lange verletzte Manuel Neuer ist als einer von vorerst vier Torhütern neben Marc-André ter Stegen, Kevin Trapp und Bernd Leno im vorläufigen Kader. 

    ▪ Etwas unerwartet ist die Rückkehr von Verteidiger Jonathan Tah in das vorläufige WM-Aufgebot. 

    ▪ Ungeachtet der Debatte um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gehören Mesut Özil und Ilkay Gündogan wie erwartet zum DFB-Team. 

    ▪ Löw muss bis zum 4. Juni den Kader noch auf die Turniergröße von 23 Profis reduzieren und dann auch einen Torwart streichen.

  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:33:15 PM

    Und so geht's für Löw & Co. - bis zur ersten Partie bei der WM in Russland - weiter:

    23. Mai: Trainingslager in Eppan in Südtirol (bis 7. Juni)

    2. Juni: Testspiel Österreich - Deutschland in Klagenfurt

    4. Juni: FIFA-Meldeschluss für den endgültigen WM-Kader

    7. Juni:  Ende Trainingslager in Südtirol

    8. Juni:  Testspiel Deutschland - Saudi-Arabien in Leverkusen

    12. Juni:  Abreise nach Russland und Bezug des WM-Quartiers in Watutinki

    17. Juni:  Erstes WM-Gruppenspiel Deutschland - Mexiko in Moskau


    Foto: Federico Gambarini, dpa
  • von dpa-live Desk via dpa | 5/15/2018 12:38:37 PM

    Liebe Leserinnen und Leser, wir beenden an dieser Stelle den Liveblog. Vielen Dank fürs Dabeisein. Kommen Sie gut durch den Tag!

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform