Heute im Stadtrat Würzburg: Unter welchen Bedingungen dürfen die Kickers am Dallenberg Fußball spielen?

Kein VIP-Zelt nach Spielschluss, letzter Anpfiff um 19:30 Uhr, keine Stadion fürs Pokalspiel? Der Stadtrat diskutiert heute über die Nutzungsbedingungen der Flyeralarm-Arena. Wir berichten live.

  • von Roland Schmitt-Raiser | 7/26/2017 3:14:43 PM
     

    Kickers: Kein Platz fürs Pokalspiel?

    mainpost.deDer Drittliga-Start der Würzburger Kickers am heimischen Dallenberg scheint trotz baurechtlicher Probleme gesichert. Anders sieht es im DFB-Pokal-Wettbewerb aus.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 7/26/2017 3:15:40 PM

    Pokalspiel der Kickers nicht in Würzburg

    mainpost.deDer DFB hat eine Verlegung der Partie gegen Werder Bremen abgelehnt. Schweinfurt scheidet als Ausweichspielstätte definitiv aus.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 7/26/2017 3:16:44 PM

    Kickersstadion: Entscheid kurz vor Anpfiff

    mainpost.deAuch am späten Mittwochnachmittag hat der Bauausschuss der Stadt Würzburg keine Entscheidung zum Stadionausbau getroffen. Bis zum Saison-Start am Dallenberg wird es nun eng.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 7/26/2017 3:17:19 PM

    Kickersstadion: Regierung droht mit roter Karte

    mainpost.deObwohl über eine Saison in Betrieb, sind Stadionbauten noch nicht genehmigt. Das will die Regierung nicht länger zulassen. Es wird brenzlig kurz vorm Saisonstart.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 7/27/2017 9:06:39 AM

    Die Posse ums DFB-Pokalspiel der Kickers - ein Kommentar

    mainpost.deIrgendwie hatte man bis zuletzt geglaubt, dass es eine Lösung gibt, die verhindert, dass die Kickers ihr Pokalspiel in einem fremden Stadion austragen müssen.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 9:58:21 AM
    Knapp 40 öffentliche Punkte umfasst die heutige Tagesordnung für die letzte Sitzung des Stadtrats vor der Sommerpause. Los geht es im Ratssaal um kurz nach 15 Uhr.

    Die Entscheidung in Sachen Flyeralarm Arena ist erst als Tagesordungspunkt 37 vorgesehen - nach unseren Informationen ist aber geplant, das Thema an den Beginn der Sitzung vorzuziehen. Das wird passieren, sofern eine Mehrheit der Stadträte zustimmt.  
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 12:01:49 PM
    "Es wird damit gerechnet, dass die Stadträte den Vorschlägen und damit dem Drittliga-Spielbetrieb zustimmen. Bereits im Vorfeld, bei der jüngsten Sitzung des Bauausschusses, hatten mehrere Räte Unterstützung für die Kickers angekündigt."
     
    Das hat Kollege Holger Welsch in seinem aktuellen Artikel zum Stadtratsentscheid heute Nachmittag geschrieben - eine Ablehnung wäre eine große Überraschung. Mal sehen, wie intensiv vor der Abstimmung diskutiert wird. Wir machen uns schon mal auf den Weg ins Rathaus.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 12:46:47 PM
    Hier der Beschlussvorschlag der Verwaltung, um den Spielbetrieb im Rothosen-Stadium am Dallenberg ab Sonntag sicherzustellen:
     

    Bis zur Erteilung der beantragten Baugenehmigungen und abgeschlossener plangemäßer Bauausführung wird für die Nutzung der FLYERALARM-Arena Folgendes festgelegt:

    I. Die Zuschauerkapazität des Stadions der Würzburger Kickers für Fußballspiele wird abweichend von den Angaben in den vorliegenden Bauanträgen auf 10.006 Besucher festgelegt.

    II. Der Anpfiff von Fußballspielen darf entsprechend der Angaben aus dem Schallgutachten  vom 16.06.2017 nicht nach 19:30 Uhr erfolgen.

    III. Die Nutzung Blocks Z wird untersagt.

    IV. Die Nutzung des VIP-Zeltes wird für die Dauer der Durchführung von Fußballspielen unter ergänzenden organisatorischen Maßnahmen und Auflagen zugelassen. Eine Nutzung des VIP-Zeltes nach Spielabpfiff wird untersagt.

    V. Die Nutzung des Behandlungsplatzes und der Mixed-Zone wird zugelassen.

    Nachzulesen im Detail ist das Ganze im Online-Bürgerinformationssystem der Stadt HIER.

  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 12:51:51 PM
    Eins ist bereits jetzt klar:

    Das Heimspiel der Würzburger Kickers gegen Werder Bremen in der ersten Runde des DFB-Pokals am 12. August kann nicht in der Flyeralarm Arena stattfinden, weil der Deutsche Fußball-Bund auf der Anstoßzeit von 20:45 Uhr besteht und eine zeitliche Verlegung abgelehnt hat.
     
    Austragungsort: Noch offen.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 12:53:36 PM

    Noch nicht viel los im Ratssaal ... erfahrungsgemäß wird die Sitzung nicht vor 15:15 Uhr beginnen.

  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 12:57:05 PM
    Die ersten Stadträte treffen ein - zum Beispiel Manuele La Rosa von der CSU, der eine klare Meinung zum Thema hat:

    "Wir machen uns total lächerlich, nur weil eine Handvoll Anwohner sich gestört fühlt. Was sollen da die Menschen in der Zellerau sagen? Die haben jedes Jahr das Afrika Festival, das Umsonst & Draußen und zwei Volksfeste und halten das auch aus, weil diese Veranstaltungen viele Menschen erfreuen."
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:14:02 PM
    Der öffentliche Teil der Sitzung läuft, das Kickers-Thema ist wie vorher angedeutet an den Anfang der Sitzung verlegt worden. Gleich geht's los.
     
    Das Medieninteresse hält sich bisher in Grenzen, außer uns ist nur ein Kameramann des Bayerischen Fernsehens vor Ort. Es ist auch wenig Publikum im Saal, Kickers-Anhänger oder klagende Stadion-Anwohner haben wir noch nicht gesichtet.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:16:15 PM
    Vor der Diskussion über die Stadion-Vorlage werden - wie immer zu Beginn einer Stadtratssitzung - aktuelle Anfragen verschiedener Stadtratsmitglieder behandelt. Stay tuned.
       
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:29:43 PM
    Es geht grade unter Anderem um Anfragen in Sachen Naturschutzgebiete, eine Gedenkstätte für Zwangsarbeiter und wildes Parken auf den Anwohnerstellplätzen in der Zellerau während des Kiliani-Volksfestes (781 Strafzettel / Verwarnungen wurden in den gut zwei Wochen ausgestellt).
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:43:41 PM
    Glückwünsche des Oberbürgermeisters für CSU-Stadtrat Willi Dürrnagel (seit 45 Jahren im Stadtrat, Mitglied in 57 Vereinen) und Ex-OB Jürgen Weber (Würzburger Liste, seit 45 Jahren im Stadtrat) unter Tagesordnungspunkt 5 - es kann sich nur noch um Minuten handeln.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:46:49 PM
    15:46 Uhr - es geht los.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:52:17 PM
    OB Christian Schuchardt appelliert zu Beginn an alle Rothosen- und Fußball-Fans:

    In sozialen Netzwerken würden die klagenden Anwohner inzwischen massiv angegangen. Es gehe nicht an, dass Leib und Leben bedroht würden: "Ich möchte die Bürgerschaft und alle Fußball-Interessierten zur Mäßigung aufrufen. Es gibt individuelle Rechte, auch wenn das denen, die sich davon betroffen fühlen, nicht gefällt."

  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 1:57:14 PM
    Baureferent Christian Baumgart:

    "Durch die heutige Vorlage soll der Drittliga-Spielbetrieb vorläufig sichergestellt werden."
     
    Erforderliche Unterlagen für die endgültige Genehmigung seien von den Würzburger Kickers "nur nach und nach und zögerlich eingereicht worden" - deshalb kann der Stadtrat erst nach der Sommerpause im Bau- und Ordnungsausschuss die Genehmigung erteilen.  
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:00:01 PM
    Das bedeutet, dass die Beschränkung auf 10.006 Zuschauer nur für die ersten Heimspiele der Rothosen gilt - ab September / Oktober sollten wieder 13.000 Zuschauer möglich sein.
     
    "Die Kickers haben weitere Vorschläge vorgelegt, die dann auch einen weiteren Betrieb des VIP-Zeltes ermöglichen sollen", so Baumgart weiter. Darüber kann heute aber noch nicht entschieden werden: "Wir haben mit der heutigen Vorlage den Rahmen von unserer Seite ausgeschöpft."    
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:02:36 PM
    Die Diskussion läuft - Matthias Pilz, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen:

    "Wenn es noch ein weiteres Feld gäbe, wäre ich bereit, den Kickers noch mehr zu geben und auszuloten, was geht. Ich halte es für eine gesellschaftliche Fehlentwicklung, dass einige Wenige den Spaß für Viele an wenigen Tagen im Jahr verhindern können."
     
     
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:04:20 PM
    Sebastian Roth / Die Linke möchte wissen, ob das VIP-Zelt generell genehmigungsfähig ist, auch während des Spiels.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:07:22 PM
    Christian Baumgart:
     
    Die Ruhewerte in der Nachzeit werden laut Schallschutz-Gutachten teilweise deutlich überschritten, deswegen bewegen wir uns rechtlich auf dünnem Eis. Ich gehe davon aus, dass wir auch in Zukunft an der Anstoßzeit 19:30 Uhr festhalten werden müssen." Außerdem muss alles bis zum kommenden Sonntag umgesetzt sein: "Ich kann ihnen deshalb nicht raten, mehr zuzulassen, auch wenn das eine erhebliche Härte für die Kickers bedeutet."
     
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:09:54 PM
    Joachim Schulz / SPD:
     
    "Auch ich möchte den Kickers gerne so viel wie möglich gestatten. Bedauerlicherweise sind die Fronten verhärtet und es gibt keinen Konsens zwischen den Kickers und den Anwohnern. Der Umgang der Kickers mit der Verwaltung und teilen des Stadtrats war auch nicht immer optimal."
     
    Schulz weist auf den Facebook-Post einer Fanseite hin, auf der seit gestern Abend angekündigt wird, demnächst die Namen und Adressen der klagenden Anwohner zu veröffentlichen: "Die Kickers sollten dagegen deutlich Stellung beziehen."
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:13:36 PM
    Wolfgang Baumann / Zukunft für Würzburg:
     
    Die aktuelle Vorlage sei "ein sehr ausgewogenes Konzept, Es wird nicht gehen, den Kicker weiter entgegen zu kommen, weil die verfassungsrechtlich garantierten Rechte der Anwohner entgegen stehen. Man ist sehr weit gegangen aus meiner Sicht, wir sollten dem Beschlussvorschlag folgen, sonst können nicht kalkulierbare Risiken entstehen." Es könnte sonst vor dem Heimspiel am Sonntag einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht geben, um das Spiel zu verhindern.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:15:56 PM
    Karin Miethaner-Vent / Grüne:
     
    "Die Stadt hat alles getan, um den Kickers entgegen zu kommen, Das Lob dafür ist spärlich. Das letzte Wort hat immer der, der auf dem Geld sitzt, das ist auch hier so." Sie will gegen den Vorschlag stimmen.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:18:20 PM

    Hier ein Screenshot des Facebook-Posts, den Joachim Schulz grade eben kritisiert hat ... geht gar nicht, sowas.

  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:20:26 PM
    Christian Baumgart:
     
    "Um zu einer Genehmigung des VIP-Zeltes zu kommen, wird es einer Einhausung bedürfen. Bautechnisch ist das möglich. Wir haben jetzt das getan, was möglich ist. Jetzt hat das Entgegenkommen ein Ende, weil wir uns damit auf noch weit dünneres Eis begeben würden."
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:22:47 PM
    Baumgart:
     
    "Es ist eine äußerst komplexe Situation. Die letzten Unterlagen für die Antragstellung sind erst am 23. Juni eingegangen, aber selbst diese sind noch ergänzungsbedürftig. Die Kickers haben ergänzend gebeten, weitere Vorschläge zu prüfen, nicht gefordert. Sämtliche Gespräche sind in einer konstruktiven und angenehmen Weise geführt worden."
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:24:59 PM
    Baumgart:
     
    "Bisher war eine befristete Genehmigung des VIP-Zeltes beantragt, die immer wieder verlängert wurde, zuletzt bis 30. Juni 2017. Im Moment gibt es noch keine Aussagen aus dem Schallschutz-Gutachten über den Geräuschpegel aus dem VIP-Zelt nach Spielschluss. Das brauchen wir aber für eine Entscheidung, ob es genehmigungsfähig ist. Aus heutiger Sicht SCHEINT es dann genehmigungsfähig zu sein."
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:28:52 PM
    Der Beschluss ist da, das Drittliga-Heimspiel der Würzburger Kickers am Sonntag gegen den SV Werder Bremen II kann in der Flyeralarm-Arena um 14 Uhr angepfiffen werden: Der Stadtrat hat die Vorlage der Verwaltung mit drei Gegenstimmen und damit mit überwältigender Mehrheit angenommen. Die Gegenstimmen kamen von Sebastian Roth (Linke) sowie Silke Trost und Karin Miethaner-Vent (Grüne). 
     
    "Jetzt wünschen wir uns einen erfolgreichen Heimauftakt der Würzburger Kickers in der 3. Liga", so Oberbürgermeister Christian Schuchardt.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 7/27/2017 2:31:18 PM
    Damit hat die Sitzung das erwartete Ergebnis, und nach der Sommerpause sollen mit einer endgültigen Genehmigung im Bau- und Ordnungsausschuss die rechtlichen Weichen für den Rest der Saison gestellt werden.
  • von Roland Schmitt-Raiser | 7/27/2017 2:50:14 PM
    Damit beenden wir den Liveblog aus dem Stadtrat. Hier nochmal die wichtigsten Auflagen, die erfüllt sein müssen, damit der Spielbetrieb der Kickers in der Dritten Liga in der Flyeralarm-Arena gewährleistet werden kann:

    I. Die Zuschauerkapazität des Stadions der Würzburger Kickers für Fußballspiele wird abweichend von den Angaben in den vorliegenden Bauanträgen auf 10.006 Besucher festgelegt.

    II. Der Anpfiff von Fußballspielen darf entsprechend der Angaben aus dem Schallgutachten  vom 16.06.2017 nicht nach 19:30 Uhr erfolgen.

    III. Die Nutzung Blocks Z wird untersagt.

    IV. Die Nutzung des VIP-Zeltes wird für die Dauer der Durchführung von Fußballspielen unter ergänzenden organisatorischen Maßnahmen und Auflagen zugelassen. Eine Nutzung des VIP-Zeltes nach Spielabpfiff wird untersagt.

    V. Die Nutzung des Behandlungsplatzes und der Mixed-Zone wird zugelassen.

  • von Manuel Scholze / MAIN-POST | 7/27/2017 5:44:21 PM

    Die Zusammenfassung der Stadtratssitzung: mainpost.de/9653988

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform