Fußball-WM 2018 in Russland Live

  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:37:19 PM

    Gruppe G bekommt Belgien.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:36:58 PM

    Das heißt: Damit wäre ein Achtelfinale Deutschland gegen Brasilien möglich, wenn beide weiterkommen, aber eines der Teams nicht Gruppensieger wird.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:36:27 PM

    Deutschland führt die Gruppe F an.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:35:47 PM

    Der fünffache Weltmeister Brasilien ist der Kopf der Gruppe E.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:34:56 PM

    Argentinien landet in Gruppe D.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:34:35 PM

    Der Weltmeister von 1998, Frankreich, spielt in Gruppe C.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:33:45 PM

    Europameister Portugal führt die Gruppe B an. 

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:33:14 PM

    Jetzt sind im Lostopf 1 mit den stärksten Teams noch Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen Frankreich und natürlich die deutsche Nationalmannschaft.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:32:34 PM

    Das erste "Los" war von vornherein festgelegt: Russland kommt in Gruppe A.

    Gruppe A:

    Russland

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:32:23 PM

    Jetzt aber: Auf Los geht's los.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:32:23 PM

    Dem Saalpublikum werden die wichtigsten Regeln für die Auslosung erklärt. Hier noch einmal  in aller Kürze: 


    ▸ Russland ist als Kopf der Gruppe A gesetzt

    ▸ Die weiteren sieben Teams in Topf 1, darunter Deutschland, werden nacheinander auf die Positionen B1 bis H1 gelost. 

    ▸ Alle anderen 24 Teams können in den Gruppen A-H auf die Positionen 2, 3 oder 4 gelost werden.

    ▸ In jeder Gruppe spielt mindestens ein Team aus Europa. In keine Gruppe dürfen mehr als zwei europäische Mannschaften gelost werden.

    ▸ Vorrundenduelle von zwei Mannschaften aller anderen Konföderationen sind ausgeschlossen.

    ▸ Maßgeblich für die Einteilung in die Töpfe war die FIFA-Weltranglistenposition.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:29:40 PM

    Warum so grimmig, Jogi? Die deutsche Delegation um Trainer Löw wartet gespannt.

    (Foto: Christian Charisius, dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:28:08 PM

    Endlich geht es los - die Lospaten betreten die Bühne. Darunter sind wahre Fußballlegenden wie Diego Armando Maradona und Cafu

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:27:38 PM

    Kremlchef Wladimir Putin beschwört zur Gruppen-Auslosung den Sport, Freundschaft und fairen Wettkampf. "Wir tun alles, damit die WM ein echtes Sportfest wird, aber das Wichtigste ist, dass sie die große und freundschaftliche Fußballfamilie stärker vereint", erklärt er in seinem Grußwort. "Unser Land kann die WM kaum erwarten. Ich bin sicher, dass die bevorstehende WM ein wichtiger Entwicklungsfaktor für diesen Sport in unserem Land wird», so Putin. 


    FIFA-Präsident Gianni Infantino (l.) neben Präsident Wladimir Putin. Foto: Christian Charisius, dpa
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:25:35 PM

    Die Spannung steigt - doch vor Beginn der Auslosung spannen uns die Veranstalter noch ein wenig auf die Folter: Zuerst russischer Volkstanz, dann Bilder früherer Weltmeisterschaften...

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:17:48 PM

    Nach einem Show-Act beginnt mit etwa 15 Minuten Verpätung die eigentliche Auslosungszeremonie. WM-Torschützenkönig Miroslav Klose bringt den Pokal mit - und viele Erinnerungen an den WM-Triumph Deutschlands 2014.


    Foto: Christian Charisius, dpa
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:14:05 PM

    Hätten Sie's gewusst? Bester Torjäger in der WM-Qualifikation (ohne Playoffs) war Bayern Münchens Robert Lewandowski mit 16 Toren für Polen - ebenso viele Tore schossen laut FIFA nur Mohammed Al Sahlawi aus Saudi-Arabien und Ahmed Khalil aus den VAE.

    (Foto: Hrant Khachatryan, PAN Photo/AP/dpa/Archiv)
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:10:51 PM

    Eigentlich war der Start der Auslosung für 16.00 Uhr anberaumt. Es zieht sich eine Weile hin. Sie haben also noch nichts verpasst.



    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 3:08:30 PM

    Englands Trainer Gareth Southgate wartet auf den Beginn der Auslosung. Wir hatten es bereits erwähnt. Die "Three Lions" können in der Gruppe mit Deutschland landen. 



    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:56:07 PM

    Blick zurück: Das waren die Gruppengegner der DFB-Elf bei den vergangenen vier WM-Endrunden. Und diesmal?



    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:53:57 PM
    Deutschland will sicher Revanche für das EM-Halbfinale gegen uns. Seitdem sind sie stärker geworden und haben viele neue Talente. Sie sind sicher einer der Favoriten. Aber auch wir sind noch stärker, jung und hungrig!

    Der französische Nationalspieler Paul Pogba im Gespräch mit dem Fußball-Weltverband FIFA.
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:50:04 PM

    Die Spannung steigt! In wenigen Minuten beginnt die Auslosungszeremonie.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:49:23 PM

    In 195 Tagen steigt im Moskauer Luschniki-Stadion das Eröffnungsspiel. Russland ist als Gastgeber gesetzt. In der Probe-Auslosung wurde ihnen England für den Start zugelost. Wie es wohl wirklich kommt?


    Das Luschniki-Stadion in Moskau (Foto: Marius Becker, dpa/Archiv)
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:46:40 PM

    Hier noch etwas für Statistik-Freunde: Folgende Grafik soll die WM-Teilnehmer sortiert nach Einwohnerzahl zeigen. Wenig überraschend: Island steht mit 334.000 Einwohnern ganz am Ende. Allerdings: Der Vorletzte, Uruguay, ist zwei Mal Weltmeister geworden, 1930 und 1950.



    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:44:30 PM

    Bevor es gleich losgeht, hier noch einige Infos über den Austragungsort. Der Staatliche Kremlpalast ist ein Wahrzeichen sowjetischer Geschichte und als das umstrittenste Gebäude im Herzen des Moskauer Kremls. Sowjet-Führer Nikita Chruschtschow ließ den Veranstaltungssaal mit 6000 Plätzen 1961 in einem Hauruckverfahren neben mittelalterlichen Kirchen und Palästen errichten. Hier schwangen Sowjetgrößen wie Leonid Breschnew und Michail Gorbatschow ihre Reden. Heute ist der Staatliche Kremlpalast Bühne für Konzerte und Galas. Auch die deutsche Kultband Modern Talking trat in den 1990er Jahren hier auf.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:41:49 PM

    Ach ja, auch er lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen und wird höchstpersönlich erscheinen: Der russische Präsident Wladimir Putin wird unter den rund 1400 Gästen sitzen.


    Foto: Alexei Druzhinin, Sputnik/dpa/Archiv
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:39:47 PM

    Ob heute alles mit rechten Dingen zugeht? Die FIFA beteuert, das allein der Zufall gleich entscheiden wird, ob Deutschland eine "Hammergruppe" erwischt oder "Losglück" hat.

    Ich kann Sie auf die Bühne einladen. Und Sie können sich selbst überzeugen, dass es Bälle mit verschiedenen Farben gibt, aber sonst unterscheiden sie sich nicht. Sie sind gleich in Größe und Temperatur. 

    FIFA-Wettbewerbsleiter Chris Unger zur Legende von angewärmten Kugeln und auf die Frage, ob der Fußball-Weltverband bei der Auslosung schummeln kann.
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:37:25 PM

    Weitere Eindrücke vom roten Teppich: Model und Botschafterin der WM 2018, Victoria Lopyreva, posiert für die Fotografen.


    Foto: Dmitri Lovetsky, AP/dpa
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:34:52 PM

    Heute sind sie alle da! Nicht nur Ronaldinho hat die Reise nach Moskau angetreten. Mit dabei auch: Clarence Seedorf, Jay Jay Okocha und Lothar Matthäus, Anastasia Klimko, Nwankwo Kanu (hinten), und Célia Sasic.


    Foto: Dirk Waem, Belga/dpa
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:31:18 PM

    Nigeria hat die WM-Qualifikation mit einem deutschen Trainer geschafft: Gernot Rohr. Der 64-Jährige startete seine Spielerkarriere einst bei Bayern München und war danach jahrelang in Frankreich tätig.



    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:28:37 PM

    Allmählich trudeln immer mehr Stars auf dem roten Teppich ein. Auch Ronaldinho ist in Moskau dabei. 2002 wurde er mit Brasilien Weltmeister, 2004 und 2005 Weltfußballer.

    (Foto: Dirk Waem, BELGA/dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:26:54 PM

    Auch ein ehemaliger deutscher Nationalspieler wird später auf der Bühne sehen: Miroslav Klose, Weltmeister von 2014 und WM-Rekord-Torschütze (16 Treffer bei WM-Endrunden). Der 39-Jährige wird die WM-Trophäe präsentieren. "Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich so auch nach meinem Rücktritt bei der WM dabei sein und Russland und der ganzen Welt diese Trophäe präsentieren kann, für die wir 2014 in Brasilien so hart gekämpft haben", wird Klose von der FIFA zitiert.


    Foto: Markus Gilliar/DFB/dpa/Archiv
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:24:42 PM

    Selbstverständlich gibt es auch "Losfeen". Mit von der Partie sind sieben ehemalige Profis, die je einen Weltmeister repräsentieren: Diego Maradona (Argentinien), Laurent Blanc (Frankreich), Gordon Banks (England), Cafu (Brasilien), Fabio Cannavaro (Italien), Diego Forlan (Uruguay) und Carles Puyol (Spanien). Außerdem: Nikita Simonjan. Der 91-Jährige vertritt Gastgeber Russland.


    Mit gelber Fliege und Partnerin Rocio Oliva auf dem roten Teppich: Diego Maradona. Foto: Dirk Waem, Belga/dpa
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:19:40 PM

    Im Vorfeld der Auslosung sorgte auch die eben erwähnte Maria Komandnaja für Schlagzeilen, genauer gesagt, ihre Garderobe. Iranische Fußballfans bangen, dass der Staatssender IRIB die Übertragung unterbricht, sollte die Russin "leicht bekleidet" sein. Bei IRIB sitzen "Moralwächter", die ein Live-Programm sofort unterbrechen, sobald Bilder von leicht bekleideten Frauen gezeigt werden.  

    In den sozialen Medien haben sich Tausende Iraner an Komandnaja gewandt: "Bitte Ausschnitt nicht zu tief", "bitte nicht zu viel Busen, sonst wird hier zensiert", lauten die Forderungen. Die Journalistin reagierte und kündigte eine "dezente Garderobe" an, wie es in Medienberichten heißt.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:17:28 PM

    Durch die Auslosung führen Gary Lineker, Ex-Stürmerstar Englands und WM-Torschützenkönig von 1986, und die russische Sportjournalistin Maria Komandnaja.

    Für seine Zusage an der Moderation hagelte es für Lineker Kritik. Er gilt als FIFA-Kritiker und musste sich dem Vorwurf aussetzen, sich kaufen zu lassen. Darauf antwortete der 56-Jährige bereits Mitte November auf Twitter, er werde die FIFA weiterhin kritisieren, wenn nötig. Aber: "Ich führe durch die Auslosung zu der WM, die ich mein ganzes Leben gesehen und zwei Mal gespielt habe, bei der ich den Goldenen Schuh gewonnen habe und die ich nächsten Sommer zum sechsten Mal in der BBC moderieren werden."

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:14:57 PM

    Sind längst angekommen: DFB-Boss Reinhard Grindel, Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff



    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:11:36 PM

    Genauso interessant wie die Vorrunden-Konstellation sind für den DFB der weitere Turnierverlauf und die logistischen Details, die durch die Auslosung bestimmt werden. Je nach Gruppenzugehörigkeit wird auch bestimmt, wer im Achtel- und Viertelfinale warten könnte, wenn es über Kreuz in K.o.-Duellen weitergeht. 

    Brasilien oder Frankreich will man in der Nachbargruppe daher gerne vermeiden. Und auch die Spielorte werden nach der Ziehung feststehen. Sicher ist bereits jetzt, dass die DFB-Elf eines ihrer drei Gruppenspiele in Moskau bestreitet.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:08:15 PM

    Welchen Gegner wünscht sich die DFB-Elf?

    Egal wie es kommt. Nervös werden wir nicht. 

    Bundestrainer Joachim Löw.
    England oder Spanien muss man nicht zwingend in der Gruppe haben, aber wenn doch, dann macht das auch Spaß.

    Nationalspieler Thomas Müller.
    Gegen Kolumbien habe ich noch nie gespielt. Solche Länder finde ich ganz geil. Aber im Endeffekt ist es wurscht. Ich spiele gegen jede Nation.

    Nationalspieler Mats Hummels.
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:06:25 PM

    Falls Sie es noch nicht mitbekommen haben. Bei der Probeauslosung gestern Abend wurden der DFB-Elf Dänemark, Uruguay und Marokko zugeordnet - eine eher unangenehme Konstellation.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:04:44 PM

    Was wäre die schwerste und was die leichteste Gruppe für Deutschland? Als dickster Brocken in Topf 2 droht Spanien. Auch die Engländer könnten aus diesem Topf dem DFB-Team zugeordnet werden. Aus Topf 3 kämen dann Senegal oder der Favoritenschreck von 2014, Costa Rica, als komplizierte Kontrahenten in Frage. 

    Aus Topf 4 wäre Nigeria ein unangenehmer Gegner. Doch auch sehr leichte Gruppen sind möglich. Peru, Iran und Panama wären keine große Herausforderung. Auch eine Konstellation mit Kroatien, Ägypten und Saudi-Arabien ist denkbar.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:02:23 PM

    Als Titelverteidiger ist Deutschland in Topf eins gesetzt. Hier die Lostöpfe mit allen 32 Teams auf einen Blick:


    Quelle: FIFA
    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 2:00:51 PM

    Die wichtigsten Regeln für die Auslosung:

    ▸ Russland ist als Kopf der Gruppe A gesetzt

    ▸ Die weiteren sieben Teams in Topf 1, darunter Deutschland, werden nacheinander auf die Positionen B1 bis H1 gelost. 

    ▸ Alle anderen 24 Teams können in den Gruppen A-H auf die Positionen 2, 3 oder 4 gelost werden.

    ▸ In jeder Gruppe spielt mindestens ein Team aus Europa. In keine Gruppe dürfen mehr als zwei europäische Mannschaften gelost werden.

    ▸ Vorrundenduelle von zwei Mannschaften aller anderen Konföderationen sind ausgeschlossen.

    ▸ Maßgeblich für die Einteilung in die Töpfe war die FIFA-Weltranglistenposition.

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 1:58:00 PM

    Offizieller Beginn der Auslosungszeremonie in der Konzerthalle des staatlichen Kremlpalastes ist um 16.00 Uhr. Bis dahin halten wir Sie hier mit allem Wissenswerten auf dem Laufenden!

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 1:57:29 PM

    Wir blicken in den nächsten Stunden mit großer Spannung nach Moskau. Besonderes Augenmerk gilt natürlich dem DFB-Team. Losglück oder Hammergruppe - mit welchen Teams bekommt es Titelverteidiger Deutschland zu tun?

    Kommentar schreiben ()
  • von dpa-live Desk via dpa | 12/1/2017 1:56:58 PM

    "Dobryy vecher", guten Abend und herzlich willkommen im Liveblog zur Auslosung der Endrunden-Gruppen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland!

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform