Die Olympischen Spiele in Rio

Ab dem 05. August ist Rio de Janeiro in Brasilien die Heimat der Olympischen Spiele 2016. 205 Nationen kämpfen in 28 Sportarten. Wir berichten sowohl im Vorfeld als auch an den 17 Wettkampftagen live!

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 1:15:37 PM
    Liebe Leserinnen und Leser, sollten Sie auf dem Bild das Geschirr vermissen oder einen Herd, ja, das tun wir auch...
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 1:22:23 PM

    Irre heiß heute.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 1:26:21 PM

    Die Fahrt zum Olympia Park zieht sich heute noch länger als sonst.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 1:35:39 PM

    Sieht nicht gut aus für Herrn Joppich.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 1:42:16 PM

    Wahnsinniger Wind hier heute - und der wirbelt den ganzen Staub auf.

  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 8/7/2016 1:44:48 PM

    Ein herzliches 'Guten Morgen' an Euch alle direkt von der Regattastrecke!

    Heute steht der zweite Wettkampftag an und wir dürfen uns auf weitere spannende Rennen freuen!
    Aktuell werden wir aufgrund des starken Windes etwas später als geplant beginnen.
    Stand jetzt wird es um 15.30 Uhr los gehen.
     
    Viele Grüße aus Rio!
  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 8/7/2016 1:46:14 PM
     
  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 8/7/2016 1:47:01 PM
    Viele Grüße aus Rio! Wir freuen uns auf den heutigen Tag :-)
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 1:54:46 PM
    Der Wind ist wirklich sehr stark. Wäre beinahe von meiner Aklreditierung stranguliert worden.
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 1:56:50 PM

    Ein Kollege hatte noch mehr Glück. Der Wind hat eine große Tafel vor dem Eingang umgeworfen und beinahe einen amerikanischen Kollegen vor mir erwischt. "Das war ganz schön knapp", sagt er mit großen Augen. Ja, kann man so sagen.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 1:58:26 PM
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 1:59:45 PM
    So klein und hat schon einen Mercedes - mit Chauffeur.
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 2:06:20 PM
    Fechtfreunde aufgemerkt: Peter Joppich ist eine Runde weiter - vor den Augen der deutschen Funktionärsgranden Hörmann und Vesper. In der Halle ist es übrigens popokalt. Gut, dass ich ein Jäckchen mit habe.
     
     
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 2:20:26 PM

    Angekommen in der Future Arena. Einige deutsche Fans sind auch da. Hier ein Suchbild: Wie viele deutsches Fahnen sind auf diesem Foto?

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 2:21:33 PM

    Die La Ola schwappt auch schon, versickert allerdings auch schnell.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 2:24:51 PM

    ...und da kommen sie.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 2:38:41 PM

    ´s Gisele

    Der Umgang der Cariocas mit Deutschen ist zwiegespalten, was die Eröffnungsfeier gut dokumentiert. Der Deutsche spürt bei der Anfahrt ins Maracanã in der U-Bahn viel Anerkennung (Frau Merkel wird gekannt) und Demut (das Halbfinal-1:7 bei dem Heim-WM vor zwei Jahren ist noch zu frisch). Die feine Feier hatte auch ihre deutschen Momente. Als Thomas Bach die Cariocas auf Brasilianisch begrüßte. Und als Supermodel Gisele Bündchen zum Welthit „Girl von Ipanema“ durchs Stadion stöckelte, in dem Deutschland 2014 Weltmeister geworden war.

    Ach ja, ´s Gisele: Ihre Eltern sind beide deutschstämmig, aber sie trägt schon in sechster Generation nach den eingewanderten Vorfahren die für Brasilianer lustigen Pünktchen auf dem u mit sich spazieren wie Sommersprossen. „Nein, ich spreche nicht Deutsch“, hat die 36-Jährige einmal der Deutschen Welle auf Deutsch gesagt.

    In Rio ist man vorsichtig, sich zum Deutschen zu bekennen. Das liegt nicht an der Tatsache, dass auch brasilianische Soldaten gegen Hitler-Deutschland kämpften und fielen. Sondern am nur fünf Kilometer hinter dem Maracanã liegenden Armenviertel. Der Complexo do Alemão („Komplex des Deutschen“) ist eine der größten und gefährlichsten Favelas der Stadt. Benannt nach Leonard Kaczmarkiewicz – einem Polen, der nach dem ersten Weltkrieg nach Rio kam. Wegen seiner blonden Haare und des miesen Portugiesisch wurde er nur Alemão, der Deutsche genannt. Mittlerweile ist „Alemão“ jedenfalls in Rio ein Schimpfwort. Da drehen sich in der U-Bahn schon mal ein paar Leute um, wenn man sagt, man sei „alemão“.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 3:02:22 PM
    Kuriose Szene dank der neuen Regel. Das Tor der Schweden ist leer und der deutsche Torhüter Andreas Wolff wirft einmal über das ganze Feld genau dort hinein zum 13:11 für die DHB-Auswahl.
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 3:05:23 PM
    Das Trikot von Schwedens Jim Gottfriedsson ist aufgerissen - Puma?
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 3:06:10 PM
    Jetzt auch noch das Leibchen von Jesper Nielsen. Wir erinnern uns an die Schweizer bei der EM.
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 3:10:09 PM
    Ah, Männer, die sich Trikots vom Leib reißen - deshalb bist Du also zum Handball, Susanne. Ich sehe hier nur zugeknöpfte Fechter und in der Halle nebenan zugeknotete Judoka.
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 3:37:04 PM

    Joppich im Achtelfinale gegen den Italiener Avola. Schaun mer mal. Pause.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 3:46:02 PM

    Gefechtsmäßig was los - weil ein Brasi mitmischt.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 3:50:17 PM
    Viele schwedische Handball-Fans hier in der Halle. Die deutschen Anhänger kommen kaum dagegen an.
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 3:56:40 PM

    Interessante Wischermethode hier.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 3:57:58 PM

    Jetzt kommt der Mob dazu.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 4:01:05 PM
    Aus die Maus, Joppich verliert 13:15 und verpasst das Viertelfinale.
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 4:07:08 PM
    Die deutschen Fans singen schon "Auswärtssieg".
  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 8/7/2016 4:19:02 PM

     

    Aufgrund des anhaltenden starken Winds mussten alle Rennen heute abgesagt werden.
    Schade. 

    Morgen geht's weiter!

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 4:50:53 PM

    Nach meinem Fecht-Feierabend mache ich jetzt Groundhopping im Olympic Park. Teil 1: Carioca 3, 10000 Zuschauer, Fechten und Taekwondo.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 4:51:35 PM

    War gerade in der Mixed-Zone und PK - jetzt schreiben im sibirischen Pressezelt.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 5:32:35 PM
    Carioca 2, Judo und Ringen - hier wird sich also Schwergewichtsringer Eduard Popp vom VfL Neckargartach nächste Woche präsentieren. 10000 Zuschauer. Gerade Pause.  
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 5:40:33 PM

    Der Center Court des Tenniszentrums: Er fasst 10000 Zuschauer und hat fast so viele Pressezentren. Bemerkenswert, ich welche Richtungen und an welche Türen ich geschickt wurde, um jetzt hier tatsächlich im Presseraum am (Inter-)Netz zu sitzen. Fault! Frau Kerber spielt übrigens gerade. Serviert zum Match gegen die Kolumbianerin Mariana Duque-Marino.
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 5:43:29 PM
    Frau Australien-Open-Siegerin hat die erste Runde überstanden. Und steht gleich in dieser doch etwas luftigen Hinterhof-Mixed-Zone.
     
  • von Susanne Fetter | 8/7/2016 7:00:51 PM

    Olympiaausrüstung. Ohne sollte man nicht rein...

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 7:13:20 PM

    Es regnet nicht, das ist Kondenswasser. Unser Bus ist runtergekühlt auf gefühlte Minus 3 Grad.

  • von Lars Müller-Appenzeller via null | 8/7/2016 8:14:29 PM

    Schade, knapp eine Entscheidung bei den Wasserspringern verpasst - macht nichts.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 8:30:14 PM

    Abendessen. Ich versuche es heute mal mit dem Burgerbrater in der Mensa, wo das essen eher ungewürzt ist, die Preise aber gesalzen sind.

  • von Lars Müller-Appenzeller | 8/7/2016 9:05:04 PM
    Wo ist der Ausgang? Die Arena für die Turmspringer, Wasserballer und Synchronschwimmer  ist ein Mordsapparat. Das unterste Stockwerk ist etwas unübersichtlich. Ich bin ja ein Mann. Männer fragen bekanntlich nie nach dem Weg. Wenn jetzt jemand zu sehen wäre, würde ich fragen. Hallo Ausgang, wo bist du? Ich würde auch einen kleinen Nebenausgang nehmen, so einen schwäbischen, so einen Saidaausgang. Ah, da muss er sein...
     
     
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 11:15:44 PM
    Hier wird geturnt.
     
  • von Lars Müller-Appenzeller | 8/7/2016 11:18:32 PM
    Hier wird auch geturnt (im Vordergrund) und demnächst Rad gefahren (im Hintergrund). Zuschauerkapazität: 5000.
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 11:21:37 PM
    Hier sind die Schwimmer am Start (15000 Zuschauer)
     
    .
  • von Lars Müller-Appenzeller | 8/7/2016 11:23:53 PM
    Das ist die Future Arena, in der Handball gespielt wird - vor maximal 12000 Zuschauern Junge, junge, ganz schön heiß hier. Könnte daran liegen, dass gleich der Brasi spielt..
     
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/7/2016 11:25:32 PM
    Fehlt noch die Carioca 1: 16000 Plätze, Sportart im Angebot: Basketball.
     
     
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/7/2016 11:51:13 PM

    Waren gerade vor dem IBC, dem Medienzentrum der Fernsehsender. Es gab dort einen Feueralarm und musste kurzzeitig evakuiert werden. Was genau los war, wissen wir nicht.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform