Die Olympischen Spiele in Rio

Ab dem 05. August ist Rio de Janeiro in Brasilien die Heimat der Olympischen Spiele 2016. 205 Nationen kämpfen in 28 Sportarten. Wir berichten sowohl im Vorfeld als auch an den 17 Wettkampftagen live!

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 12:34:55 PM

    In der U-Bahn ist auch eine Weitsprunggrube. Schon sehr imposant wie weit 8,95 Meter sind...

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 12:37:43 PM

    Gestern habe ich ein Interview am Strand gemacht...gibt schlechtere Arbeitsplätze.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 12:38:16 PM

    Weniger gut war die Idee an diesem Stand etwas zu trinken zu kaufen...

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 12:41:11 PM

    Ich hab es mitgebracht, das Beweisstück. "Alles drin, was man braucht", scherzte Professor Wolfgang Maennig, Ruderolympiasieger von 1988, der auch mal das neue In-Getränk der Brasilianer probieren wollte. Nur kurz zur Beschreibung. Es riecht unfassbar süß und schmeckt nach totem Schlumpf. Finger weg!

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 12:43:47 PM

    Dafür habe ich hier noch einmal einen schönen Eindruck vom Strand! Pool kann ja jeder, Lars!

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 1:09:37 PM

    (Fast) alles wie zu Hause: Dieses Unkraut lässt mich an good old Germany denken.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 1:51:04 PM

    Brillant: Jeder Volunteer und/oder Busfahrer sagt etwas anderes. Die Busse fahren leer weg, und es bleiben maulende Menschen stehen: weil es wohl doch der richtige gewesen sein soll. Hätte doch noch eine Runde poolen sollen.
    30 Minuten warten. Dann soll er kommen oder dann kommt er wirklich? Plan B: Ich schaue mal drüben beim Schwimmtraining rein. Plan C: Ich nehme die U-Bahn. Entscheiden Sie sich jetzt.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 2:19:25 PM

    Plan D: Ein ganz anderer Bus. Mal sehen, wo ich strande. Gerne hier.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 2:23:22 PM

    Und das muss ein Stück des neuen, aber im April eingestürzten Radweges sein. Es gab zwei Tote.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 2:40:22 PM

    Ich musste raus aus dem Bus, so schnell es ging. Nicht weil es mir schlecht war. Sondern so gut: Habe Ipanema-Sand im Schuh und Du, liebe Susanne, natürlich recht - Strand ist viel besser.
    Ach so. Stimmt. Wollte ja zum Rudern. Also gut...

  • von Cassian Stanjek / MAIN-POST | 8/5/2016 3:36:33 PM

    Ein Blick hinter die Kulissen: Ich bin seit Sonntag in Rio und arbeite als Volunteer bei den olympischen Ruderwettbewerben. Gestern standen die Probeläufe für die am Samstag beginnenden Rennen auf dem Programm. Um auch die Siegesfeier entsprechend proben zu können, übernahmen wir als Volunteers die Rolle der erfolgreichen Sportler.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 4:24:26 PM

    Finish: Hier geht es morgen (18 Uhr deutscher Zeit) für Carina Bär und den deutschen Doppelvierer im Vorlauf zur Sache. Das Beste zum Schluss? Bär und Co. schließen die morgigen Regatten ab. Unglaubliche Atmosphäre rund um die Lagune, die zehn Minuten vom Strand weg liegt. Man kann binnen einer Stunde vom MPC hier sein. Darf halt nicht am Strand rumbummeln. Und die Volunteers und Busfahrer müssen auch mit machen.

     
     
  • von Lars Müller-Appenzeller | 8/5/2016 5:14:17 PM
    Da kommt was: Der Papst? Die Queen? Oder heilig´s Blechle, doch nur´s Bächle?
    Schade, der Film spielt nicht mit. Fuhren jedenfalls viele dicke Limousinen mit etlichen Moskito-Motorrädern drum herum vorbei.
  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 5:57:36 PM

    Whatsappi

    Der Anfängerfehler wäre sehr hilfreich gewesen. Es soll ja schon ein, zwei Touristen gegeben haben, die vor dem Urlaub in Brasilien extra einen Spanischkurs gemacht haben. Ich hatte tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, mein Frühstücks-Spanisch für Rio aufzufrischen. „Spanisch in 30 Tagen“ ist eine feine Sache – wenn das Büchlein nicht 30 Tage nur auf dem Nachttisch liegen würde. Meine Ausrede: Mir kam die Fußball-EM dazwischen. Fakt ist: Wenn der eine nicht Englisch spricht und der andere nicht Portugiesisch, ist Spanisch der größte gemeinsame Nenner. Wobei es übrigens Cariocas gibt, deren Englisch einem Spanisch vorkommt. Das Portugiesisch der Cariocas wiederum erinnert stark an Kindi-Sprech. Sie wissen schon: Kinder gehen gerne in den Turni, ziehen den Schlafi an und machen nach der Schule Hausis. Der Carioca nutzt beispielsweise Whatsappi und surft im Internetschi. Bei der Aussprache des brasilianischen Portugiesisch kommt es nämlich im Sprachraum Rio auf die Endung an. Allen Wörtern, die mit einem „e“ oder einem harten Konsonanten enden, wird ein „i“ angehängt. Alles klari?

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 5:58:54 PM

    Auf geht's zur Eröffnungsfeier! Die beginnt zwar erst in ein paar Stunden, aber ich muss vorher mein Ticket am MPC abholen und dann mit dem Bus durch die halbe Stadt. Also lieber etwas eher los.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 6:02:08 PM
    Ich mache mich jetzt auch mal auf die Havaianas. Hänge aber noch an der Ruderstrecke, von wo kein offizieller Shuttle wegfährt. Werde mich durch die U-Bahn wühlen - ob es noch für einen Abstecher an die Copacabana reicht? Sambódromo habe ich jedenfalls gestrichen.
     
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 6:05:19 PM
    Ab morgen sind dann die Spiele in vollem Gange: Die wichtigsten Regeln für Olympia
    1. schlafe, wenn Du schlafen kannst
    2. esse, wenn Du essen kannst (außer Du bist in der Mensa - siehe nächsten Punkt)
    3. esse nie in der Mensa. Es ist teuer und schmeckt im besten Fall nach Bierfilz
    4. schreibe, wenn Du schreiben kannst (auch im Bus, manchmal wird es nicht besser)
    5. vergesse nie Deine Akkredietierung (ist mir heute schon das erste Mal passiert. Am besten mal legt sie einfach nie ab. Vermutlich ist sie deshalb auch wasserdicht eingeschweißt)
    6. denke mindestens einmal am Tag auch im größten Stress daran, wie schön es ist, das zu erleben.

    Lars, hast Du noch was hinzuzufügen?
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 7:21:56 PM

    Gerade noch im MPC gewesen, um meine Karten abzuholen. Fast hätte ich es vergessen, aber die beste Pressebetreuerin der Welt hat natürlich an mich gedacht und vorsichtshalber noch einmal nachgefragt. Danke, Ute!

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 7:22:37 PM

    Und da ist es: Druckfrisch!

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 7:32:36 PM

    In der Schlange zu den Bussen.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 7:40:41 PM

    Okay, es ist Winter in Brasilien. Aber deswegen gleich mit Daunenjacken anzureisen? Um einen bekannten Gallier zu zitieren: Die spinnen, die Asiaten.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 8:47:51 PM

    Auf dem Weg zum Maracana.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 9:02:32 PM

    Ohne Worte.

  • von Lars Müller-Appenzeller via null | 8/5/2016 9:19:09 PM

    Wahnsinnsstimmung, in jeglicher Hinsicht.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 9:32:57 PM

    Und so sieht's aus.

  • von Lars Müller-Appenzeller via null | 8/5/2016 9:51:54 PM

    Hatte vorhin noch kurz Halt im Zentrum gemacht - wieder der Papst? Hubschrauber über der Fußgängerzone, Sicherheitskräfte ohne Ende und zwei kleine Frankreich-Fähnchen an zwei Limousinen. Herr Hollande? Man muss nicht alles wissen.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 10:50:25 PM

    Endlich angekommen im
    Maracana!

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 10:51:55 PM

    Vorhin hab ich mich schon unten in den Katakomben etwas umgesehen. Hier laufen nachher die Nationen ein.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 10:56:30 PM

    Noch fünf Minuten.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 10:57:33 PM

    Noch niemand aufm Rasen, aber schon La Ola.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 11:01:08 PM
    Hast Du auch das Tor von Mario Götze gefunden, Susanne?
  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:01:18 PM

    Countdown...

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 11:06:48 PM

    Auch eine gute Aufnahme.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:10:19 PM

    Die brasilianische Flagge hängt schon mal...

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:15:39 PM

    Klöppeln für Anfänger.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 11:20:38 PM

    Echt gut gemacht. Schön. Die Brasilianer gehen auf den Tribünen steil. Und die Eroberer aus Portugal kommen gerade nicht gut weg.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:20:49 PM

    Auch ein Thema: Die Ankunft der Sklaven.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 11:28:58 PM

    Früher gab es bei solchen Veranstaltungen Taschenlampen, heute kommt über die Videowände die Aufforderung, das Smartphone anzuknipsen. Knips.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:35:19 PM

    The Girls from Ipanema...aber wo bleiben sie denn?

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:36:25 PM

    The Girls from Ipanema...aber wo bleiben sie denn?

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:37:06 PM

    Tetris!

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 11:42:23 PM

    Die Zuschauer sind aufgesprungen, singen mit, tanzen: Karneval in Rio.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:45:15 PM

    Jetzt singt auch noch das Publikum mit. Große Party hier im Maracana.

  • von Susanne Fetter via Neue Osnabrücker Zeitung | 8/5/2016 11:53:11 PM

    Der Einmarsch der Nationen beginnt. Und wie immer Griechenland vorneweg.

  • von Lars Müller-Appenzeller via Heilbronner Stimme | 8/5/2016 11:56:27 PM

    Großes Team, großer Applaus: Germany.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform