Bürgerentscheid zum Kardinal-Faulhaber-Platz in Würzburg

Finale im siebten Bürgerentscheid! Am Sonntag kommt raus, was die Würzburger aus dem Kardinal-Faulhaber-Platz machen wollen. Ab 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Wir fangen schon eine Stunde früher an, mit unserem Liveticker aus dem Wahlstudio im Rathaus. Sie erfahren die aktuellen Stände der Auszählung, sehen und hören traurige und freudige Leute, kriegen die Stimmung mit und den ganzen Rest. Für Euch am Start: Manuela Göbel und Wolfgang Jung

  • von Ehemaliger Würzburger | 7/2/2017 6:32:46 PM
    Ich habe bis vor ein paar Wochen noch in der Innenstadt von Würzburg gewohnt und das für ca. 8 Jahre.
    Die Suche nach einem Anwohnerparkplatz war oft eine Katastrophe, weil viele ohne Ausweis sich einfach in den Anwohnerbereich gestellt haben. Kostet ja nichts und kontrolliert wurde leider auch nur selten.
    Das Parkhaus ums Eck war komischerweise immer frei.
    Ich finde gut, dass es nicht noch ein weiteres Parkhaus gibt, da ich auch jetzt als Ex-Würzburger immer einen Parkplatz gefunden habe. Ist meiner Meinung nach viel Schwarzmalerei dabei!
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:34:19 PM
    Einsam wird's im Ratssaal. Die Sieger feiern woanders, die Verlierer trauern woanders. Nur ein paar Wenige sind noch nicht, zu geschlagen offenbar, um den Weg nach Hause anzutreten. Noch 12 Bezirke.
    Kommentar schreiben ()
  • von Anita | 7/2/2017 6:34:29 PM
    Was soll eigentlich immer der Vergleich mit SW und Village.? Würzburg hat keine Einkaufsmall!!! Hallo!!! Hier muss man beim SHOPPEN noch viel hin und her laufen. Da ist man am Ende sowieso weit vom Auto weg. Also ist es schnurz wo ihr parkt.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:35:39 PM
    Wenn ich nur die Fehler korrigieren könnte!

    "Nur ein paar Wenige sind noch da", soll das heißen, und weiter "zu geschlagen offenbar, um den Weg nach Hause anzutreten."
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:37:11 PM
    Will wirklich niemand was vom Fußball erzählen? Das dauert hier noch.

    Jetzt kommen die großen Bezirke dran. Allein in der Sanderau ist einer mit 3000 Briefabstimmungen auszuzählen.


    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 6:37:12 PM
    Keine Angst, deine Fehler seien dir verziehen 👌🏼😂
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:39:35 PM
    Dann mach ich's halt selbst. Das Spiel ist in der 38. Minute, Deutschland führt 1:0 gegen Chile und versemmelt gerade im letzten Moment einen schönen Angriff.
    Kommentar schreiben ()
  • von Gerhard Müller | 7/2/2017 6:39:40 PM
    Seltsam, seltsam, als ob die Ländler nur zum Shoppen...Wir (ich Gerbrunner und andere Ländler) arbeiten und leben in dieser Stadt und brauchen nicht noch mehr Verkehr, sondern Lebensqualität, dazu gehört keine Tiefgarage, oder?
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 6:39:46 PM
    @Anita
    Deshalb weichen wir ja aus! Würzburg hat das schon da vermasselt, wo es um die Arcaden ging! Das wäre ein Anfang gewesen, aber das wollten sie auch nicht! In Würzburg ist Einkaufen sehr schwierig und langweilig!
    Kommentar schreiben ()
  • von Villagianer | 7/2/2017 6:39:50 PM
    Würzburg sollte echt mehr wie Wertheim Village werden. Gleicher Flair, gleiche Zielgruppe, gleicher Sinn und gleicher Zweck. Ich finde auch man sollte Würzburg genauso wohnlich mit gleicher Lebensqualität wie Wertheim Village aufbauen.
    Kommentar schreiben ()
  • von Keesburger | 7/2/2017 6:39:55 PM
    Hat schon mal Einer an die Vielen gedacht, die aus welchen Gründen auch immer- nicht Radfahrern können? Und schließlich ist Würzburg nicht so flach wie Münster.
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 6:39:59 PM
    Das bleibt nach wie vor spannend! Ist Heuchelhof und Zellerau schon ausgezählt?
    Kommentar schreiben ()
  • von Manuela Göbel / MAIN-POST | 7/2/2017 6:40:08 PM
    Stellungnahme von Jörg Töppner: „Der auf Fakten bezogene Wahlkampf hat sich ausgezahlt. Die Bürger wollen offensichtlich eine Trendwende in der Verkehrspolitik. Ein vernünftiges Gleichgewicht der Verkehrsmittel. Der Mensch und die Gesundheit sollen im Mittelpunkt stehen.“
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:40:49 PM
    Die großen Stimmbezirke kommen alle noch.

    Welche schon ausgezählt sind, weiß ich nicht. Das geht alles holterdipolter hier.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:41:44 PM
    62 Prozent Ballbesitz für Chile, 12 zu 3 Torschüsse für Chile, aber Deutschland führt. Und Goretzka hätte gerade beinahe das 2:0 geschossen.
    Kommentar schreiben ()
  • von Moni | 7/2/2017 6:41:45 PM
    Knapp vorbei vom drachsler
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:42:22 PM
    Genau! Ach, der Draxler! Vorbei!

    Viele Nadelstiche jetzt gegen die Chilenen, sagt der Bela Rethy.
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 6:42:24 PM
    Frau Pia Beckmann ist damals über diese Stimmkreise gestolpert und hat ihre schon sichere Wahl gegen "Rosenthal" verloren!
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:43:47 PM
    Bela Rethy ist ein weiser Mann. Er sagt, Quantität und Qualität von Torschüssen seien zwei verschiedene Dinge. Da hat er recht. Er sagt, die Deutschen würden bei der Qualität aufholen. Das müssen wir ihm so glauben.
    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 6:43:50 PM
    Würzburg ist eben kein Konsumtempel, sondern eine Stadt mit Sehenswürdigkeiten, einer Universität, Universitätsklinik etc. ... wir brauchen hier keine Mall mit stadiongroßem Parkplatz
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 6:43:52 PM
    ...geglaubte Wahl...
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:44:47 PM
    Mannmannmann, in 3 Minuten ist beim Fußball Pause und die Auszählerei dauert und dauert und dauert! Was mach ich bloß in der Halbzeit, wenn keine Ergebnisse kommen?
    Kommentar schreiben ()
  • von Anita | 7/2/2017 6:44:47 PM
    Hallo Village ist eine künstliche Stadt von Architekten aufgezeichnet und dann zusammengezimmert. Ich hoffe das Würzburg die Residenzstadt und Weltkulturerbe nie so endet. Solche Vergleiche tun ja weh.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:45:42 PM
    Beim Fed-Cup: Rüdiger hat sich verschätzt! Wie der OB.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:49:00 PM
    Nicht Fed-Cup. Fed-Cup ist Tennis. Beim Confed-Cup hat Rüdiger sich verschätzt. Goretzka haut einen raus, aber Claudia Bravo, der chilenische Keeper hält. 4 Riesenchancen jetzt schon für die Loew-Buben.

    Pause. Und keine weiteren Ergebnisse.
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael | 7/2/2017 6:49:00 PM
    genau Anita, dann sehen wir uns bald im Hofgarten auf ein schönes Gläschen Wein
    Kommentar schreiben ()
  • von Radfahrer | 7/2/2017 6:49:03 PM
    Ja, am besten die Innenstadt abreissen und Wertheim-Village im Retrodesign nachbauen....toller Vorschlag👎
    Es ist ein Glück für Würzburg, dass das Arcaden-Projekt damals gescheitert ist.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:50:06 PM
    13 Leute noch im Ratssaal, inklusive Livetickermann, Rathaus-Sprecher und dem Kommunalreferenten Wolfgang Kleiner, der für die Durchführung des Bürgerentscheids verantwortlich ist.
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 6:50:17 PM
    Fed-Cup: Ich mache es euch leichter! "Deutschland" gewinnt! Also was solls!
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:51:20 PM
    71 von 82 Stimmbezirken sind ausgezählt.

    11553 fürs Ratsbegehren
    16611 fürs Bürgerbegehren 2

    Stichfrage:

    9908 fürs Ratsbegehren
    14802 fürs Bürgerbegehren 2
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 6:53:46 PM
    Oh Gott! Das dauert ja bis 23:00 Uhr wenn das in diesem Tempo weiter geht! Neh da ist mir meine Freizeit zu schade, das kann ich morgen auch lesen, wie es endet!
    Kommentar schreiben ()
  • von Keesburger | 7/2/2017 6:53:47 PM
    Der wesentliche Unterschied zwischen Wertheim Village und Würzburg ist das Parkplatzangebot!!
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:55:25 PM
    Holger Stanislawski erklärt gerade das Spiel Deutschland vs. Chile. So
    einen haben wir auch! Er heißt Torsten Schleicher und ist der neue Chef
    der Stadtredaktion.
    Morgen lest Ihr seinen Kommentar in der Main-Post und nachher schon auf wuerzburg.mainpost.de
     
    Kommentar schreiben ()
  • von Anita | 7/2/2017 6:55:36 PM
    Übrigens in Village kann man keine Wohnungen etc. mieten. Das ist alles nur künstlich. Okay. Ein Glas Wein im Hofgarten ist immer eine gute Idee Michael.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:58:16 PM
    Der OB muss einen Wahnsinnsruhepuls haben. Er hat nicht geknickt gewirkt vorhin, anders als manche, die die Tiefgarage unbedingt haben wollten.

    Er hat sich nicht aufgeregt und hat nicht geschimpft. Mein Eindruck ist, dass er sich ehrlich über die hohe Wahlbeteiligung gefreut hat. So was spart Kraft.
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael | 7/2/2017 6:58:18 PM
    und für das Parkplatzangebot fährst du dann von Würzburg einfach 34 km, sehr umweltfreundlich
    Kommentar schreiben ()
  • von mätschigg | 7/2/2017 6:58:20 PM
    und es gibt auch keine Straßenbahn ;)
    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 6:58:21 PM
    Keesburger: danke für deine schlechtem Witze 😘
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 6:59:24 PM
    72 von 82 Stimmbezirken sind ausgezählt!

    12126 fürs Ratsbegehren
    17556 fürs Bürgerbegehren 2

    Stichfrage:

    10362 fürs Ratsbegehren
    15598 fürs Bürgerbegehren 2
    Kommentar schreiben ()
  • von Anita | 7/2/2017 6:59:30 PM
    Es gibt genug Parkplätze und Parkhäuser in Würzburg. Man muss halt ein bisschen laufen. Und kann dabei das schöne Würzburg genießen. Und nicht vom Parkplatz in die Mall bei künstlichem Licht und wieder ins Auto und nach Hause fahren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Duwe | 7/2/2017 6:59:32 PM
    Der wesentliche Unterschied zwischen Würzburg und Wertheim village ist, dass die Parkplätze VOR der Stadt sind
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 7:00:37 PM
    Sagt mal, Leute ... Diskutiert Ihr ernsthaft den Unterschied zwischen Würzburg und Wertheim-Village? Das ist ja wie ein Vergleich zwischen Disney-Land und dem Matterhorn!
    Kommentar schreiben ()
  • von Peter | 7/2/2017 7:00:42 PM
    Kann man gegen die Fusion von Kickers Wü. und Post SV Sieboldshöhe eigentlich auch ein Bürgerbegehren initiieren
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 7:02:03 PM
    Endlich kommen die wichtigen Fragen! Ein Bürgerbegehren gegen die Fusion der Kickers mit dem SV Sieboldshöhe? Eher nicht. Aber ein Bürgerbegehren gegen die städtische Unterstützung für ein Kickers-Stadion. das ginge.

    Ich sag ja nur.
    Kommentar schreiben ()
  • von Radfahrer | 7/2/2017 7:02:08 PM
    Übrigens...wenn man in Würzburg damals den Autofahrern und "möglichst am Geschäftparkern" gefolgt wäre, hätten wir heute dort statt dem Ringpark eine Stadtautobahn und schöne Parkplätze statt Parkbäumen!
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform