Bürgerentscheid zum Kardinal-Faulhaber-Platz in Würzburg

Finale im siebten Bürgerentscheid! Am Sonntag kommt raus, was die Würzburger aus dem Kardinal-Faulhaber-Platz machen wollen. Ab 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Wir fangen schon eine Stunde früher an, mit unserem Liveticker aus dem Wahlstudio im Rathaus. Sie erfahren die aktuellen Stände der Auszählung, sehen und hören traurige und freudige Leute, kriegen die Stimmung mit und den ganzen Rest. Für Euch am Start: Manuela Göbel und Wolfgang Jung

  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:33:22 PM
    Erstes Ergebnis!

    Stadtteil Altstadt


    1390 für Grünen Platz am Theater, 413 dagegen.
    711 fürs Ratsbegehren "Grüner Platz: Innenstadt für Alle", 1006 dagegen.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:34:11 PM
    Schweres Schnaufen im Rathaus bei den Ratsmitglieder Karl Graf (FDP), Josef Hofmann (FWG) und Helga Hoepffner (CSU).

    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:34:41 PM
    Wohlgemerkt: Das ist das Ergebnis ohne die Abstimmung per Brief.

    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:35:19 PM
    Ich höre hier im Ratssaal öfter das Wort "Scheiße" als sonst in diesem würdigen Hause.

    Kommentar schreiben ()
  • von Gerhard Müller | 7/2/2017 4:35:21 PM
    Na also, Anwohner wollen mehr Luft und weniger Feinstaub:)
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:36:52 PM
    Jetzt rumpeln die Ergebnisse ruckzuck rein, viel zu schnell zum Mittippen. Die Zustimmung zum Bürgerbegehren ist immer größer als zum Ratsbegehren, teilweise doppelt so hoch.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:37:40 PM
    In der Goetheschule 59 fürs Bürgerbegehren 2, nur 12 fürs Ratsbegehren.

    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:39:02 PM
    Im Studentenhaus 3 mal so viele fürs Bürgerbegehren 2 wie fürs Ratsbegehren ... Pfarrsaal Heilige Familie im Heidingsfeld doppelt so hoch.

    Hoffnung für die Unterstützer des Ratsbegehrens! In der Leonard-Frank-Schule ist das Ergebnis pari.

    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:39:41 PM
    Nach 38 von 82 Stimmbezirken
    1741 fürs Bürgerbehren
    835 fürs Ratsbegehren
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:41:03 PM
    Eine Tendenz mag das sein, aber das Zählen dauert noch lang. Nicht vergessen: Die rund 40.000 Stimmzettel aus der Briefwahl sind noch ungezählt.
    Kommentar schreiben ()
  • von Chesus | 7/2/2017 4:41:04 PM
    Mit Frau Göbel)))))
    Die, die Stadtpolitik macht, hahaha
    Lächerlich.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:41:32 PM
    In Rottenbauer 45 fürs Bürgerbegehren 2, 30 fürs Ratsbegehren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:42:09 PM
    39 von 82 Stimmbezirken

    865 für Ratsbegehren
    1786 fürs Bürgerbegehren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Moni | 7/2/2017 4:42:11 PM
    Das erfreut mein Herz und meinen bauch
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:43:53 PM

    Vielleicht erklärt das hier was:
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:44:00 PM
    13 Stadtteile, 7 mit Straba-Anbindung

    Altstadt rund 18.000 Einwohner
    Frauenland rund 17.500 Einwohner
    Sanderau rund 14.000 Einwohner
    Zellerau rund 11.500 Einwohner
    Heidingsfeld rund 10.500 Einwohner
    Lengfeld rund 10.500 Einwohner
    Heuchelhof rund 10.000 Einwohner
    Grombühl rund 8.500 Einwohner
    Versbach rund 6750 Einwohner
    Dürrbachtal rund 6000
    Lindleinsmühle rund 5000
    Steinbachtal rund 4500
    Rottenbauer rund 4000
    Kommentar schreiben ()
  • von Silke | 7/2/2017 4:44:19 PM
    So kann es weitergehen.... Fein , Herr Jung!
    Kommentar schreiben ()
  • von Gerhard Müller | 7/2/2017 4:44:20 PM
    Grün sticht, zumindest in der ersten Runde:)
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:45:28 PM
    Rathaus-Sprecher Weiß geht davon aus, dass über 41.000 Wähler per Brief abgestimmt haben.
    Kommentar schreiben ()
  • von Anita | 7/2/2017 4:45:29 PM
    Die Würzburg lieben Ihre Stadt und wollen deshalb einen sauberen Platz. Was soll eigentlich ein kleines Haus sein?
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:46:16 PM
    Das kleine Haus auf dem Kardinal-Faulhaber-Platz ist das Bratwursthäuschen. Auf das wollten weder die Macher vom Bürgerbegehren, noch die vom Ratsbegehren verzichten.
    Kommentar schreiben ()
  • von Moni | 7/2/2017 4:46:17 PM
    Ein Busticket sollte einfach weniger Kosten als 1 Stunde parken in der Stadt
    Kommentar schreiben ()
  • von Franz | 7/2/2017 4:46:22 PM
    Obwohl wenn das Bürgerbegehrens gewinnt, begreifen die Parteien mal, dass die Räte alle runderneuert werden müssen! Denn viel Blödsinn haben sie ja auch hinterlassen!
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:48:03 PM
    Eine CSU-Stadträtin hat hier recht angegriffen auf den aktuellen Stand reagiert. Sie verstehe es nicht, sagte sie, und ist heimgegangen. Ich soll nicht schreiben, was sie daheim machen will, hat sie mir gesagt, und ich halte mich dran. Leider.
    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 4:48:04 PM
    So soll es doch bitte weiter gehen!
    Kommentar schreiben ()
  • von Klaus | 7/2/2017 4:48:07 PM
    Wenn das Ergebnis von der Tendenz so bleibt sollte überlegt werden den Stadtrat gleich aufzulösen und nur noch über BIs regieren.

    Ist ja schon frustrierend für die Stadträt_Innen, sie mühen sich mit der Mühsal der Ebene ab und die BIs führen die Arbeit der gewählten Bürgervertreter ad absurdum...
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael | 7/2/2017 4:48:10 PM
    Drum werden die Strabapreise ja jetzt wieder erhöht ...
    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 4:48:12 PM
    WUHU
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:49:32 PM
    Erster Briefwahlbezirk, Frauenland.

    208 Ratsbegehren
    283 Bürgerbegehren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:51:16 PM
    Ich lehne mich mal aus dem Fenster: Wenn das noch kippt, ist das die größte Wiedergeburt seit Lazarus.

    Oder seit die X-Rays 2001 im Playoff-Viertelfinale in Gießen nach einem 25-Punkte-Rückstand zur Halbzeit doch noch gewonnen haben.

    Habt Ihr Ideen? Die größte Wiedergeburt seit wann?
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael | 7/2/2017 4:51:18 PM
    Das Frauenland bekommt ja wieder seinen 6er Bus, der dann durch die Fußgängerzone fährt !?!
    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 4:51:20 PM
    Schön zu sehen, dass die Bürger von Würzburg zukunftsorientiert denken 👍🏻
    Kommentar schreiben ()
  • von Ani | 7/2/2017 4:51:23 PM
    Generell müsste der ÖPNV besser ausgebaut und auch für Geringverdiener erschwinglich werden (z.B. für Rentner).
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:52:14 PM
    Briefwahlbezirk Altstadt

    296 Ratsbegehren
    461 Bürgerbegehren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:53:04 PM
    Die Hälfte der 82 Stimmbezirke ist ausgezählt

    1369 fürs Ratsbegehren
    2500 fürs Bürgerbegehren.
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:53:48 PM
    Gaaaaaanz wichtig!

    Weit über 40.000 Stimmen fehlen noch! Noch ist nichts gelaufen (aber eine Tendenz ist es schon).

    Kommentar schreiben ()
  • von Moni | 7/2/2017 4:53:49 PM
    Herr jung...addieren Sie doch mal bitte zusammen
    Kommentar schreiben ()
  • von Fred | 7/2/2017 4:53:51 PM
    Provinz auf Weltniveau!
    Kommentar schreiben ()
  • von Anita | 7/2/2017 4:53:56 PM
    Also auf Bürgerentscheid 2 war das beliebte Bratwursthäusle eingezeichnet. Auf 1 hab ich es vergebens gesucht. Von wegen kleines Haus???
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:54:52 PM
    Hallo Anita!

    Sie haben recht! Auf dem Plan ist es nicht mehr drauf. Das wurde nur diskutiert. Entschuldigen Sie bitte!
    Kommentar schreiben ()
  • von Alex Urban | 7/2/2017 4:54:55 PM
    Sind das die Zahlen der Stichfrage?
    Kommentar schreiben ()
  • von Silke | 7/2/2017 4:54:56 PM
    Ich glaube nicht an Wiedergeburt
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:55:42 PM
    Nein, das sind nicht die Zahlen der Stichfrage.
    Kommentar schreiben ()
  • von Grüner Freund | 7/2/2017 4:56:26 PM
    Ich glaube wir können schonmal Saatgut für Rasen und Bäume einkaufen gehen 👍🏻
    Kommentar schreiben ()
  • von Wolfgang Jung / MAIN-POST | 7/2/2017 4:59:26 PM
    Karl Graf (FDP) schaut recht bedröppelt drein. Das, was an Zahlen reinkommt, habe er nicht erwartet, sagt er. "Es sieht nicht gut aus für das Bürgerbegehren 1".

    Damit kein Durcheinander entsteht: Wenn die Ergebnisse komme, benenne ich das Bürgerbegehren 1 als das, was es ist: Ratsbegehren.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform