Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Besuch in Würzburg

Der Andrang auf den Würzburger Diözesanempfang ist groß: Mehrere tausend Menschen haben sich für den Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag, 23. Januar, um 19.30 Uhr angemeldet. Die Main-Post berichtet live aus dem CCW.

  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/24/2017 6:20:53 AM
    "Auch wenn ich im Bundestag natürlich öfter die Gelegenheit habe, unsere Kanzlerin zu sehen, ist es natürlich schon beeindruckend, wenn Frau Merkel nach Würzburg kommt", schreibt der Würzburger Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder (CSU) auf seiner Facebook-Seite.
  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/24/2017 6:08:04 AM

    120 Menschen demonstrierten gegen die Flüchtlingspolitik

    Während Angela Merkel für eine offene Gesellschaft warb, demonstrierten rund 120 Menschen gegen die Verschärfungen im Asylrecht. Doch auch andere äußerten ihren Unmut.
  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/24/2017 5:03:08 AM
    "Frau Dr. Merkel hat uns in ihrem Impulsvortrag wichtige Anregungen für das Zusammenleben in Deutschland gegeben. Ich bin überzeugt, mit Toleranz, Offenheit und Menschlichkeit gelingt es uns, die Herausforderungen der vergangenen Monate, in der Tausende bei uns Hilfe suchten, zu meistern“, betonte Oberbürgermeister Christian Schuchardt beim Besuch der Kanzlerin.
     
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 1/23/2017 8:48:02 PM

    Landtagspräsidentin Barbara Stamm erzählt uns, wie sie Merkels Rede erlebt hat.

  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/23/2017 8:31:24 PM
    Der Diözesanempfang in Würzburg geht zu Ende. Einige Eindrücke des Abends in Bildern.
    mainpost.de
  • von Michael Czygan / MAIN-POST via null | 1/23/2017 8:23:04 PM

    Der Saal leert sich. Zeit für ein Fazit von Main-Post-Chefreporter Achim Muth.

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 8:22:39 PM

    Der Franconiasaal ist leer

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 8:22:10 PM

    Die Pressesprecher des Bistums und Regierungssprecher Steffen Seibert

  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 1/23/2017 7:38:21 PM
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 1/23/2017 7:37:57 PM
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 1/23/2017 7:37:28 PM
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 1/23/2017 7:37:07 PM
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:31:24 PM

    Jetzt folgt der gemütliche Teil

  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/23/2017 7:29:08 PM
    Auch ein Geschenk gab es für die Kanzlerin von OB Christian Schuchardt.
     
     
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:26:04 PM
    Bischof Friedhelm Hofmann: "Ich wünsche
    allen ein gesegnetes Jahr 2017."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:23:31 PM
    Bischof Hofmann: "Herzlichen Dank, Sie haben Vielen hier heute aus dem Herzen gesprochen."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:22:07 PM
    Es war eine engagierte Rede der Bundeskanzlerin für eine gerechte, für eine offene Gesellschaft, in der jenen geholfen werden soll, die Hilfe benötigen. Eine Attacke auf die CSU hat Angela Merkel vermieden. Das Wort Obergrenze kam nicht vor, was die Ehrengäste um Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) oder den bayerischen Justizminister Winfried Bausback gefreut haben dürfte. Ministerpräsident Horst Seehofer fehlte übrigens in Würzburg.
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:19:46 PM
    Das Schlusswort der Kanzlerin nach 34 Minuten Redezeit: "Ich setze auf Verbundeheit in einer offenen Gesellschaft, und jeder Einzelne kann einen Beitrag dazu leisten." Es gibt lang anhaltenden Applaus und vereinzelte Bravorufe
    .
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 1/23/2017 7:19:35 PM

    Merkel zum Thema Globalisierung.

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:15:52 PM
    Großer Applaus für Merkels Bekenntnis zum Religionsunterricht: "Religionsunterricht ist in unseren heutigen Zeiten eher wichtiger als weniger wichtig. Weil es um Gewissens- und Herzensbildung geht, es geht um mehr als das eigene Leben, sondern um den großen Zusammenhang als Geschöpfe Gottes."
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 1/23/2017 7:15:36 PM

    Merkel konnte übrigens nicht wie geplant in Giebelstadt landen, weil dort Maschinen nicht enteist werden können. Deshalb ist sie in Nürnberg gelandet und über die A3 gekommen. Nach dem Empfang geht es für sie auch wieder zurück nach Nürnberg.

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:14:24 PM
    "Offenheit bezieht sich in einer Gesellschaft nicht nur nach außen, sondern auch nach innen."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:12:06 PM
    Angela Merkel sagt, dass der Kern des Zusammenhalts einer Gesellschaft die Familie ist. "Familie ist dort, wo Kinder für Eltern und Eltern für Kinder ein Leben lang Verantwortung übernehmen." Sie hat größte Hochachtung vor Menschen, die in der Pflege arbeiten.
  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/23/2017 7:08:29 PM
    Angela Merkel hat sich in das goldene Buch eingetragen.
     
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:08:11 PM
    "Sicherheit nicht mehr so da, weil sich vieles verändert: Kann ich ein Haus bauen? Werde ich einen sicheren Arbeitsplatz bekommen? Wir müssen die Sorgen der jungen Menschen ernst nehmen."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:06:43 PM
    Angela Merkel lobt nocheinmal das soziale und ehrenamtliche Engagement in Deutschland: "20 Millionen Ehrenamtliche in Deutschland bilden ein Netzwerk für Menschen hierzulande. Auf dieses Netzwerk können wir stolz sein. Ein herzliches Danke auch an die Kirchen."
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 1/23/2017 7:04:34 PM
    Draußen vor dem CCW ist alles friedlich geblieben, um 20 Uhr war die Demonstration beendet. 90 Minuten genügen auch bei gefühlt zweistelligen Minustemperaturen.
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:04:31 PM
    Angela Merkel: "Müssen unseren Sicherheitsbehörden die richtigen Instrumente in die Hände geben."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:03:00 PM
    "Müssen uns gegen die stellen, die eine Attacke auf unsere Demokratie fahren." Angela Merkel spricht jetzt über die Terroranschläge aus dem vergangenen Jahr und das Attentat in Würzburg. "Die Bürger erwarten mit Recht, dass wir Sicherheit und Freiheit so gut wie möglich garantieren."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 7:00:24 PM
    Thema Integration: "Wir haben Vieles vorangebracht. Ich sage immer: Wenn ich aus Syrien nach Deutschland gekommen wäre, würde ich auch nicht gleich alles verstehen, wie das bei uns alles geregelt ist, das war schon nach der deutschen Einheit nicht einfach, das alles zu verstehen. Aber wir können erwarten, dass die, die zu uns kommen, sich an unsere friedliche Werteordnung halten."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:59:05 PM
    Kanzlerin Merkel erinnert an die vielen Menschen, die bei der Flucht im Mittelmeer ertrunken sind. "Wir sind ein Rechtsstaat, und ein Rechtstaat gibt Hilfe denen, die Hilfe brauchen."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:57:37 PM
    "Sollten uns auf Offenheit einlassen. Aber wie ist das mit der Verbundenheit? Uns haben die vergangenen Jahre vor große Herausforderungen gestellt, wenn ich das Stichwort Flüchtlinge nenne. Viele Flüchtlinge haben wir bei uns aufgenommen. Derzeit sind mehr Menschen als je nach dem Zweiten Weltkrieg auf der Flucht sind." Sie dankt der Kirche, den ehrenamtlichen Helfern sowie dem Land Bayern, die bei der Aufnahme von Flüchtlingen Herausragendes geleisten haben. Es gibt den ersten Zwischenapplaus vom Publikum.
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:53:52 PM
    Merkel: "Ich lade uns ein, sich auf den Wandel einzulassen. Aber der Wandel zu Technik und Information ist kein Selbstzweck. Der Menschen muss das Bestimmen haben. Das ist eine riesige Herausforderung für uns Politiker. Wir müssen permanent lernen und gleichzeitig schauen, dass die Gesellschaft menschlich gestaltet wird."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:52:17 PM
    Anspielung auf Amerika? Die Bundeskanzlerin
    kritisiert Informationen, die als Fakten daherkommen, aber Lügen sind!
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:51:19 PM
    "Mit einer Digitalisierung ist noch keine Werteordnung verbunden."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:50:17 PM
    Merkel fordert, Aufeinanderzugehen und nicht nur in einer Blase der sozialen Netzwerke zu leben.
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:47:15 PM
    "Wir leben in einer Phase des Zweifels."
    Angela Merkel
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:46:37 PM
    Merkel: "Wir leben in einer Zeit, in der Gewissheiten nicht mehr ganz so gewiss sind wie wir dachten."
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:45:51 PM
    Angela Merkel ist ans Rednerpult gertreten und lobt erstmal die Musikkapelle "Blechschaden": "Rustikaler Name, tolle Musik!"
  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/23/2017 6:44:42 PM
    Laut Angaben der Polizei sind auch vereinzelte Demonstranten unterwegs, die dem rechten Spektrum zuzurechnen seien.
  • von Sara Sophie Schmitt /... | 1/23/2017 6:43:29 PM
    Die Polizei spricht von 120 Demonstranten, bisher sei jedoch alles friedlich.
  • von Andreas Jungbauer / MAIN-POST | 1/23/2017 6:41:05 PM

    Die Kanzlerin im Anmarsch, Begrüßung durch OB Christian Schuchardt und die Bürgermeister Adolf Bauer und Marion Schäfer. Merkel trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Würzburg ein.

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:36:15 PM
    Bischof Friedhelm Hofmann hat mit seiner Begrüßungsansprache begonnen und lobt das große ehrenamtliche Engagement der Gäste.
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 1/23/2017 6:35:07 PM

    Die Kanzlerin ist angekommen. Nach Begrüßung der Ehrengäste in der ersten Reihe nimmt sie Platz zwischen Bischof Hofmann und Landtagspräsidentin Barbara Stamm.

  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 1/23/2017 6:34:06 PM
    Die Veranstalter haben durchgezählt: Gut 170 Menschen protestieren nach ihren Angaben vor dem Congress Centrum gegen die Abschiebung von Flüchtlingen nach Afghanistan - übrigens parallel zu einer Demonstration, die grade am Frankfurter Flughafen stattfindet, wo nach den Worten einer Sprecherin heute Afghanen aus Würzburg in das Flugzeug Richtung Heimat gesetzt werden.
  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 1/23/2017 6:29:25 PM
    Der Flashmob soll in der kommenden Stunde noch mehrmals wiederholt werden. "Geht danach lieber in Gruppen nach Hause. Es sind Nazis unterwegs", hat eine Sprecherin vorhin gewarnt. Alles absolut friedlich bisher.
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:29:09 PM

    Freundlicher Applaus der 2000 Gäste im Franconiasaal des CCW beim Einzug der Kanzlerin...

  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:27:05 PM
  • von Achim Muth / MAIN-POST | 1/23/2017 6:26:42 PM
  • von Michael Czygan / MAIN-POST | 1/23/2017 6:25:27 PM

    Oberbürgermeister Christian Schuchardt freut sich über die große Resonanz.

  • von Patrick Wötzel / MAIN-POST | 1/23/2017 6:25:20 PM

    Kanzlerin Angela Merkel ist grade vorgefahren und hat das CCW betreten .... deswegen ist es hier auf der Straße laut geworden.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform