AfD-Demo und Mahnwache von "Schweinfurt ist bunt"

In der Schweinfurter Innenstadt könnte es am heutigen Donnerstagabend unruhig werden: Die AfD hat zu einer Demonstration aufgerufen. Als Reaktion darauf hat das Bündnis „Schweinfurt ist bunt“ eine Kundgebung mit Mahnwache angekündigt.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 7:22:43 PM
    Die Demo war laut Polizeisprecher Häusinger bis 22 Uhr angemeldet gewesen.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 7:09:08 PM

    Keine 30 Sekunden, und der Platz vor der Bühne ist leer.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 6:58:07 PM
    Kalt ist es inzwischen. Nach zwei weiteren Rednern jetzt noch bayerischer Landeschef der AfD, Petr Bystron. Er kündigt an, sich kurz zu halten. Und dann noch die Nationalhymne zu singen.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 6:35:00 PM

    Die Reihen der zu Höchstzeiten rund 200 haben sich um 20.30 Uhr etwas gelichtet.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 6:29:25 PM
    Höcke ist durch: Mit Bildern wie "Das Altparteienkartell löst Deutschland auf wie ein Stück Seife unter einem warmen Wasserstrahl" wettert er gegen die Bundesregierung.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 6:04:15 PM
    Zwei Gegendemonstranten haben sich in die erste Reihe geschlichen und gehen Höcke verbal an. Er: "Da haben unsere Freunde vergessen, ihr Ritalin zu nehmen."
    Die Polizei führt sie ab.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 6:00:26 PM
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:56:41 PM
    20 Uhr Ende war angekündigt. Erst um kurz vor acht tritt Björn Höcke, thüringischer AfD-Chef, aufs Podium. Er beschwert sich über die Sitzblockade gegen die genehmigte AfD-Demo vom frühen Abend.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:53:02 PM
    Teilnehmerzahl der AfD-Kundgebung laut Polizeisprecher Peter Häusinger: 200. Die AfD hatte 300 angekündigt.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:35:36 PM

    Richard Graupner, ehemaliges Republikaner-Stadtratsmitglied, jetzt AfD.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:29:37 PM
    Die Polizei filmt und fotografiert Gegendemonstranten und Demonstranten, um bei Straftaten Referenzmaterial zu haben.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:21:36 PM

    Die Antifa hinter der Absperrung der Polizei.

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 5:18:08 PM
  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 5:17:01 PM
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:16:15 PM
    Der AfD-Zug ist angekommen am Georg-Wichtermann-Platz. Von Lokalen am Rand schallen Trillerpfeifen der Gegendemonstranten und "Nazis raus"-Rufe.
  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 5:13:08 PM

    Die AfD ist am Georg-Wichtermann-Platz angekommen

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:10:30 PM

    Die festgehaltene Sitzblockade.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:09:38 PM
    Die Polizei läuft hinter dem Zug durch die Spitalstraße her. Hält Gegendemonstranten etwas zurück, dass sich der Zug absetzen kann.
  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 5:09:02 PM

    Die Polizei hat die Sitzblockierer eingekesselt

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 5:07:40 PM

    Die AfD ist in Bewegung

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:04:03 PM
    Am Rand des Marktplatzes "Ihr seid das Allerletzte"-Rufe Richtung AfD. Die Antwort: "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!" Konter: "Euch liebt gar keiner!"
  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 5:02:56 PM
    "Ihr seid das letzte!", ruft ein Gegendemonstrant. "Bis deine Freundin vergewaltigt wird!", ruft eine AfD-Demonstrantin zurück.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 5:00:41 PM

    Die Demonstration setzt sich in Bewegung und muss gleich wieder stoppen: Eine Sitzblockade hält den Zug auf. Die Polizei muss sie auflösen.

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 4:59:39 PM
    Kaum will die AfD los, wird sie gestoppt: Sitzblockade...
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:55:28 PM

    Christian Klingen, der AfD-Kreischef Kitzingen-Schweinfurt, eröffnet die Kundgebung. Er wird sofort niedergebrüllt mit "Merkel muss weg"-Rufen.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:51:03 PM

    Eigentlich sollte es um 18.30 Uhr losgehen zum Georg-Wichtermann-Platz. Die AfD lässt sich Zeit.

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 4:47:01 PM
    Inzwischen ist auch Björn Höcke angekommen. Noch setzt sich der AfD-Zug aber nicht in Bewegung.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:43:05 PM
    Die Polizei hat engräumig um den Marktplatz abgesperrt. Raus darf jeder, rein nur bedingt. Wutausbruch eines Passanten: "Jetzt wird man als Schweinfurter schon in seiner Freiheit beraubt, weil die AfD sich trifft?!?"
  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 4:41:26 PM

    Ein bisschen Wügida in Schweinfurt: Wügida-Hauptredner Simon Kaupert demonstriert heute mit der AfD. Wügida - das sich zwischenzeitlich in Pegida Franken umbenannt hat - wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:29:25 PM
    Die "Schweinfurt ist bunt"-Kundgebung ist beendet. Die offizielle Teilnehmerzahl der Polizei lautet 800. Die Organisatoren hatten mit 500 gerechnet.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:28:07 PM

    Ralf Hofmann, SPD-Fraktionschef im Schweinfurter Stadtrat, übergibt "Schweinfurt ist bunt" einen Geldumschlag. Hintergrund ist eine hetzerische Postkarte aus den vergangenen Tagen (mehr dazu unter www.mainpost.de

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:17:17 PM

    Fabian Hofmann, der mit der Würzburger Flüchtlingshilfe in Idomeni war, erzählt von seinen Erlebnissen mit Flüchtlingen.

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 4:14:07 PM
    Polizeisprecher Peter Häusinger ist gelassen. Er rechnet nicht mit einem unruhigen Abend. "Für alle Fälle sind wir aber vorbereitet", sagt er.
  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 4:04:06 PM

    Vor dem Rathaus, den Treffpunkt der AfD, ist unterdessen noch nicht viel los. Mehrere Einsatzwagen der Polizei riegeln allerdings den Platz ab. Hier geht's um 18.30 Uhr los

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 4:00:57 PM

    Jannik Frauenholz startet mit "Rassismus ist scheiße". Der Walther-Rathenau-Schülersprecher macht den Anfang vor anderen Mitschülern.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 3:54:12 PM

    Frank Firsching über Björn Höcke.

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 3:49:41 PM
    Auch ein AfD-Funktionär hat sich ans Zeughaus verirrt. Klaus Böttner vom Kreisverband Kitzingen-Schweinfurt filmt die Gegendemo. Was er vom heutigen Abend erwartet: "Dass es ruhig bleibt", sagt er.
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 3:41:50 PM
    Insgesamt 72 Institutionen verliest Frank Firsching: Alle unterstützen sie "Schweinfurt ist bunt". Und sagt: "Danke für das Vertrauen und die Zusammenarbeit."
  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 3:39:46 PM

    Auch Schülervertreter sind mit von der Partie.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 3:37:55 PM

    Begrüßung: Firsching begrüßt auch die Schüler-Vertreter, die später Ansprachen halten werden.

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 3:36:03 PM

    Frank Firsching beginnt mit der Kundgebung

  • von Benjamin Stahl / MAIN-POST | 4/28/2016 3:34:40 PM

    Auch eine Abordnung von "Stammheim ist bunt" kam nach Schweinfurt

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 3:33:16 PM

    Frank Firschung, Sprecher von "Schweinfurt ist bunt", erklärt, worauf es ihm heute ankommt.

  • von Julia Haug / MAIN-POST | 4/28/2016 3:30:12 PM

    Zeughaus-Platz: die ersten Gegendemonstranten sind da. Die Polizei schätzt aktuell 300.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform